EcoCCore – die nächste Generation der Lösemittelreinigung

Dürr Ecoclean stellt auf der parts2clean ein komplett neues Anlagenkonzept vor

1450

Geht es um die Sauberkeit von Bauteilen, lässt sich bei zahlreichen Anwendungen das geforderte Ergebnis nur mit Lösemitteln prozesssicher und wirtschaftlich erreichen. Dabei zeigt sich Dürr Ecoclean mit einem neuen Anlagenkonzept: Die EcoCCore. Ihre Premierenvorstellung hat die Lösemittelreinigungsanlage auf der parts2clean vom 22. bis 24. Oktober 2013 in Stuttgart.

Insbesondere wenn mit Öl verschmutzte Teile zu reinigen sind oder Folgeprozesse wie Wärmebehandlung, Schweißen, Kleben oder Beschichten fettfreie Oberflächen erfordern, kann die Lösemittelreinigung ihre Stärken ausspielen. Dabei sind Reinigungslösungen gefragt, mit denen sich das geforderte Ergebnis kosteneffektiv, prozesssicher, schnell und konform zu den VOC-Richtlinien herstellen lässt. Auf diese Anforderungen von Anwendern aus unterschiedlichen Industriebereichen wie etwa der Zerspanung sowie der Stanz- und Biegeteilherstellung antwortet Dürr Ecoclean mit der neuen EcoCCore.

Reduzierung der Stückkosten, optimierte Bedienung, neues Design

Die EcoCCore wurde für den Einsatz mit nicht halogenierten Kohlenwasserstoffen, modifizierten Alkoholen und polaren Lösemitteln entwickelt. Höchst flexibel zeigt sich die neue Anlage aber nicht nur, wenn es um die Auswahl des Lösemittels geht, sondern auch hinsichtlich der Chargengrößen. Einen besonderen Fokus legten die Konstrukteure auf erhöhte Prozesssicherheit, optimierte Bedienbarkeit und Energieeffizienz. Überzeugen kann die EcoCCore auch mit ihrer umfangreichen Serienausstattung und dem reduzierten Platzbedarf. Mit der Neuentwicklung lässt sich außerdem eine Reduzierung der Stückkosten im Reinigungsprozess erzielen.

Des Weiteren setzt die EcoCCore auf Design und Transparenz des Reinigungsprozesses. Das neue System löst die bisherige Anlagenreihe 81C/P ab. Sie wird bei der diesjährigen parts2clean am Stand der Dürr Ecoclean GmbH in Halle 4, Stand 4216/4315 zu sehen sein.

Kontakt:

www.durr-ecoclean.com