Die neue Mill 4-15 Plattform von Kennametal

Doppelseitiges Design mit vier Schneidkanten - optionale Ausführungen für das 90°-Eckfräsen         

1937

Als das neue Best-in-Class-System ist die Mill 4-15 mit doppelseitigen Schneideinsätzen mit jeweils vier Schneidkanten ausgestattet. Dieses Design sorgt für niedrigeKosten pro Schneide und erlaubt eine Schneidtiefe von bis zu 15mm. Die besondere Form der Schneidkante schafft die Voraussetzung für konstanten Eingriff während des 90°-Eckfräsens. Eine integrierte Schlichtfase sorgt für hervorragende Oberflächenqualitäten.

Mill 4-15

«Man kann ohne Übertreibung sagen, dass Mill 4-15 das Eckfräsen verändern wird», sagt  Juan Seculi, Produktmanager für Wendeplattenfräsen bei Kennametal. «Egal welche Ausführung von Fräskopf und Wendeplatte der Anwender wählt: Die neue Baureihe bietet hohen Nutzen und beste Fräsergebnisse.»

Die Präzisionswendeplatten für die Mill 4-15 Fräswerkzeuge gibt es mit geschliffenen oder fertiggepressten Schneideinsätzen und sind mit Eckenradien von 0,4 mm bis 2,4 mm lieferbar. Zu den verfügbaren Wendeplattengeometrien gehört u.a die Ausführung GE mit hochpositivem Schneidwinkel. Diese Variante reduziert wirksam die Schnittkräfte  und erhöht zugleich die Schneidleistung bei mittleren bis schweren Anwendungen.

Die Fräser werden mit extrem geringen Toleranzen gefertigt. Verschiedenste Ausführungen sind verfügbar, darunter u.a. Einschraub- und Schaftfräser, Weldon-Schaftfräser und Aufsteckfräser mit innerer Kühlmittelzufuhr.

Juan Seculi: »Beim Eckfräsen sind die Anwender oft gezwungen, Abstriche bei der Effizienz, der Oberflächenqualität und den Gesamtkosten zu machen. Mit Mill 4-15 steht ihnen jetzt eine Lösung zur Verfügung, die sich bei einer Vielzahl von Werkstoffen und Aufgaben universell einsetzen lässt – kosteneffizient und mit überzeugenden Ergebnissen, ohne Kompromisse.»        

Kontakt:

www.kennametal.com