Gene Haas spendet 1 Million Dollar für Maschinenbau-Stipendien

Haas Automation stellt Stipendien von 1 Million US-Dollar für die Ausbildung in der Maschinenbau- und Fertigungsindustrie zur Verfügung.

1758

Die Stipendien, die ab sofort in Europa, Kanada, USA und Südafrika vergeben werden können, sind ein Geschenk von Gene Haas, dem Gründer und CEO von Haas Automation, der den Betrag über die Gene Haas Foundation stiftet. Die neuen Gelder werden zur Verfügung gestellt, um die Mission von Haas fortzuführen, die darin besteht, immer einen ausreichenden Nachschub an hochqualifizierten Facharbeitern für die Fertigungsindustrie, vor allem in Branchen, in denen die maschinelle Präzisionsbearbeitung eine wichtige Rolle spielt, sicherzustellen.

Gene Haas (1. v. links) spendet 1 Million US-Dollar

„Indem wir die finanzielle Belastung der Auszubildenden verringern“, erläutert Haas, „können sie sich besser darauf konzentrieren, gute fachliche Leistungen zu erbringen. Unser Ziel besteht darin, dazu beizutragen, die Qualität und Bindung der Auszubildenden in Berufsbildungsprogrammen in der Fertigungsbranche in ganz Europa zu erhöhen. Das ist vor allem in einer Zeit wichtig, in der junge Menschen das Interesse an einer Arbeit in der Produktion zu verlieren scheinen.“

Die Stipendienanträge können ab dem 23. September 2013 online bei der Society of Manufacturing Engineers Education Foundation (SME-EF) eingereicht werden. Die SME-EF geht davon aus, jedes Jahr etwa 950 bis 1000 Stipendien zu vergeben. In Abhängigkeit von den Kosten des jeweiligen Ausbildungsprogramms reichen die Beträge von 500 bis 2000 Euro.

„Die Anträge werden von den Schulen eingereicht“, sagt Bart A. Aslin, CEO der SME-EF, „die dann die Gelder direkt erhalten.“ Ein Stipendienausschuss prüft die von den Schulen eingehenden Anträge auf Einhaltung der Teilnahmebedingungen. Solange das Geld reicht, erhalten alle Auszubildenden, die die Anforderungen erfüllen, ein Stipendium.

„Wir arbeiten daran, die Legende zu zerstören, dass man mit einem Bachelor-Abschluss automatisch mehr Geld verdient als ohne. Daher ist uns klar, wie wichtig es ist, Bildungswege anzubieten, die allen jungen Menschen erlauben, einen guten Lebensunterhalt zu verdienen, und die gleichzeitig die Personallücke in der Fertigungsbranche schließen. Die Geldmittel für solche Programme wie das Gene Haas Machining Technology Scholarship versetzen uns in die Lage, genau das zu tun“, ergänzt Aslin.

Ab Montag, dem 23. September 2013 können Schulen die Antragsformulare von der Website smeef.org herunterladen, ausfüllen und per E-Mail an haas@sme.org senden. Einsendeschluss ist Freitag, der 01. November 2013.

Seit Montag, dem 23. September 2013 können Schulen die hier Antragsformulare herunterladen, ausfüllen und per E-Mail an haaseurope@sme.org senden.
Einsendeschluss ist Freitag, der 01. November 2013.

Die Gene Haas Foundation

Die Gene Haas Foundation wurde 1999 gegründet, um nach dem Ermessen seines Stifters, Herrn Gene Haas, Finanzmittel für die Gesellschaft und verdienstvolle Wohltätigkeitsorganisationen zur Verfügung zu stellen. Herr Haas ist Gründer und Präsident von Haas Automation, Inc. mit Sitz in Oxnard, Kalifornien, USA.
Seit 2001 hat die Gene Haas Foundation mehr als 800 gemeinnützige Organisationen großzügig unterstützt. Dabei legt die Gene Haas Foundation den Schwerpunkt auf Wohlfahrtseinrichtungen für Kinder sowie auf Organisationen, die die Armen mit Nahrungsmitteln versorgen. Darüber hinaus stellt die Gene Haas Foundation Stipendien für Fach- und Berufsschulen mit technischen Ausbildungsprogrammen, insbesondere für Maschinenbediener-Lehrgänge und Studienpläne in Partnerschaft mit der SME-EF zur Verfügung.

Kontakt:

www.ghaasfoundation.org

www.haascnc.com