Sunnen Neuheit für das vertikale Kreuzschleifen

Der amerikanische Hersteller Sunnen präsentierte auf der EMO eine Premiere für den Bereich Vertikales Kreuzschleifen von Großteilen.

1685

Als Neuheit stellte Sunnen in Hannover die vertikale Kreuzschleifmaschine SV20 vor, die mit hohem Abtragsvolumen bei Großteilen, wie zum Beispiel bei Motorblöcken, die Lücke zwischen dem bereits bewährten Kreuzschleifsystem SV10 und der SV24XX Serie füllt.

Die vertikale Kreuzschleifmaschine SV20 von Sunnen

Durch den leistungsstarken 4,1 kW Spindelmotor mit servogesteuertem Zustellsystem wird die Spindel der Maschine auf Geschwindigkeiten von 15-600 min-1 beschleunigt und bearbeitet Werkstücke im Durchmesserbereich 19-203 mm mit einer maximalen Hublänge von bis zu 680 mm und einer Hubgeschwindigkeit von bis zu 100 H/min. Somit leistet die Maschine einen hohen Abtrag und erreicht durch die lineare Hubbewegung gleichzeitig höchste Genauigkeit beim Bearbeitungsprozess. Durch den gut zugänglichen Arbeitsbereich und ein maximales Werkstückgewicht von 680 kg ist diese Maschine optimal für die Bearbeitung großer Werkstücke geeignet. Durch eine integrierte Lichtschranke werden Bearbeitungen sofort bei einem Eingriff in den Maschineninnenraum gestoppt. Die SV20 ist mit der Siemens HMI Steuerung ausgestattet. Durch den großen Touch-Screen und die einfache Steuerung werden schnelle Rüst- und Einrichtzeiten erreicht. Die integrierte Bohrungsprofilanzeige bietet eine kontinuierliche Kontrolle der Zylinderform während des Zyklus sowie eine hohe Prozesssicherheit. Die Auto-Dwell Funktion korrigiert automatisch Engstellen in den Bohrungen. Durch die einfache, komfortable Steuerung und deren Features kann der Anwender innerhalb weniger Stunden lernen, mit der Maschine zu arbeiten.

Optional kann zu dieser Maschine eine T-Nuten-Platte zur variablen Aufspanung der Werkstücke oder eine Schwenkvorrichtung für die Bearbeitung von Motoren hinzugewählt werden.

Kontakt:

www.Hommel-Gruppe.de