Unter dem Motto ‚Make it Better’…

zeigte Mazak 22 neuen Maschinen auf der EMO 2013 in Hannover.

2383

Auf seinem Messestand auf der EMO 2013 stellte Yamazaki Mazak 22 neue CNC-gesteuerte Maschinen für die spanende Fertigung und Laserschneidmaschinen aus, die alle darauf abzielen, dem Anwender dabei zu helfen, Mazaks Messe-Motto umzusetzen – "make [it] better".

Die neuen Maschinen wurden auf dem Mazak-Stand in sieben Bearbeitungsarealen gezeigt. Diese Maschinen und weitere Exponate demonstrierten eindrucksvoll, was Mazak dafür tut, seinen Kunden mit seinen Maschinen und Automatisierungssystemen das Optimum an Geschwindigkeit, Präzision und Leistung zu bieten. Mitarbeiter aus Mazaks 13 Technologiezentren in ganz Europa sowie aus dem European Parts Centre in Leuven, Belgien, das in Kürze erweitert werden wird, standen für die Messebesucher bereit.

Die neuen Maschinen stehen als Beispiel für modernste Technik, wie sie in den sieben Mazak-Fertigungswerken in der ganzen Welt entwickelt und gebaut wird. Alle Maschinen bestechen durch noch höhere Produktivität, Effizienz und Ergonomie.

VARIAXIS i-700 (oben) und VARIAXIS i-500

Im Ausstellungsbereich für Multi-Funktions-Technologie waren vier neue VARIAXIS-Modelle zu sehen, darunter auch die neue VARIAXIS i-700 mit Drehfunktion. Die Drehbearbeitung wird durch den hochsteifen Schwenktisch der Maschine ermöglicht, der über eine A-Achsen-Antriebseinheit mit Laufrollengetriebe und eine C-Achsen-Antriebseinheit mit Direktantriebsmotor verfügt. Dank C-Achse kann mit dem Tisch in 0°- und 90°-Stellung gedreht werden.

Gezeigt wurde auch die VARIAXIS i-500, eine hocheffiziente, auf höhere Produktivität ausgelegte 5-Achsen-Maschine mit enormen Eilganggeschwindigkeiten von 56/60/60 m/min an der X-,Y- bzw. Z-Achse. Sie ist mit einer Siemens SINUMERIK-Steuerung 840D sl ausgestattet und kann mit ihrer Hauptfrässpindel, die für Drehzahlen von bis zu 18.000 min-1 ausgelegt ist, Werkstücke von bis zu Ø500 mm bearbeiten.

Neben der VARIAXIS i-500 zeigte Mazak ein Bearbeitungszentrum mit 5-Achsen-Simultansteuerung, die VARIAXIS j-600/5X, die mit ihrem erschwinglichen Preis als Multi-Funktions-Maschine mit 5-Achsen-Steuerung für Einsteiger gilt, sowie auch seine in Großbritannien gebaute VARIAXIS j-500, die sich durch 4-Achsen-Simultansteuerung mit zusätzlicher Indexierung der A-Achse auszeichnet. Letztere ist mit einem Automatisierungssystem des Typs ROBO JOB kombiniert.

Der Multi-Funktions-Bereich wurde von zwei der bisher größten Mazak-Maschinen der Serie INTEGREX dominiert. Es sind dies die INTEGREX e-800H II und die INTEGREX e-1250V/8II. Die e-800H II ist die größte Maschine der INTEGREX e-H-Serie, ausgelegt für die Bearbeitung großer und schwerer Teile. Die Maschine eignet sich ideal für Anwender aus der Öl- und Gasindustrie, der Luft- und Raumfahrttechnik und dem Bereich erneuerbare Energien – alles Branchen, in denen unterschiedlichste Teile gefertigt werden müssen, darunter große Ventile, Fahrwerkbauteile und Kurbelwellen.Die INTEGREX e-1250V/8II ist das neueste Modell der Serie INTEGREX e-V, die sich insgesamt durch höchste Leistung und Genauigkeit auszeichnet. Diese Maschine verfügt über einen besonders großen Bearbeitungsbereich und ist für die Herstellung komplexer Teile mit extrem großem Durchmesser konzipiert. Sie wendet sich damit an Abnehmer aus der Luft- und Raumfahrttechnik oder der Energiewirtschaft.

Die im Ausstellungsbereich mit den horizontalen Bearbeitungszentren gezeigten zwei neuen Maschinen wurden für solche Anwender konzipiert, die Wert auf außergewöhnliche Produktivität und Genauigkeit legen. Die MEGA 8800 ist eine Maschine mit besonders hohem Drehmoment, die es dank ihrer hohe Leistung mit allen allgemeinen Bearbeitungsaufgaben ebenso aufnehmen kann wie mit schwer zu zerspanenden Werkstoffen wie beispielsweise Titan.

In diesem Bereich war auch das neue HORIZONTAL CENTER NEXUS 4000-III mit dem neuen, besonders kompakten 6fach Palettenwechsler zu sehen, die beide für hohe Leistung, Produktivität, Genauigkeit und Zuverlässigkeit ausgelegt sind. Die Maschine weist mit ihrem X-Achsen-Verfahrweg von 630 mm und dem Y- und Z-Achsen-Verfahrweg von jeweils 640 mm den größten Achsenbewegungsbereich unter den Maschinen dieser Größenordnung auf.

Im Bereich mit den vertikalen Bearbeitungszentren präsentierte Mazak die neueste Variante seiner Serie VTC-800, die VTC-800/30SDR. Bei dieser neuen Maschine handelt es sich um ein vertikales Bearbeitungszentrum mit Fahrständer und 5-Achsen-Simultansteuerung, das speziell auf die Wünsche der europäischen Abnehmer abzielt. Es wurde in der europäischen Fertigungsstätte in Worcester, Großbritannien konzipiert und wird dort auch gebaut.

Die neue Maschinenvariante SDR ist die ideale Maschine für die effiziente Bearbeitung wichtiger Teile, bei denen es auf höchste Genauigkeit ankommt. Durch die verbesserte Spanabfuhr und die Möglichkeit der langfristigen Bearbeitung im ununterbrochenen Dauerbetrieb garantiert sie außergewöhnliche Produktivität. Ausschlaggebend für die besonders hohe Genauigkeit sind die synchronisierten Doppel-Rundtische, die dafür sorgen, dass Verwindung so weit wie möglich ausgeschlossen und somit eine hohe Maßhaltigkeit gewährleistet wird. Zudem garantieren gekühlte Kugelumlaufspindeln und Spindeln eine gleich bleibend hohe Positioniergenauigkeit.

QUICK TURN NEXUS 350-II MSY

Im Ausstellungsbereich zum Thema Drehen war die in Europa gebaute QUICK TURN NEXUS 350-II MSY der Star. Sie verfügt über Hauptspindel und 2. Spindel sowie über eine Y-Achsen-Funktion und erweist sich damit als unglaublich produktiv bei der Bearbeitung größerer Komponenten. Die 350-II MSY sticht vor allem auch heraus, weil sie die einzige Maschine dieser Größenordnung mit angetriebenen Werkzeugen, zweiter Spindel und Y-Achse ist.

In einem eigens eingerichteten Ausstellungsbereich für die Laserfertigung präsentierte Mazak zwei Laserschneidmaschinen, die OPTIPLEX 3015 Fiber II und die 3D FABRI GEAR 220II. Die OPTIPLEX 3015 Fiber II ist die erste Laserschneidmaschine ihrer Art aus dem Hause Mazak. Sie kommt ohne Lasergas aus und bietet dem Anwender als weiteres Plus einen um 80% niedrigeren Stromverbrauch von Laseroszillator und Kühlereinheit bei Betrieb der Laserschneidmaschine.

Die Serie 3D FABRI GEAR wurde speziell für das 3-dimensionale Präzisionsschneiden komplexer oder gewinkelter langer Rohre und Profilteile mittels Lasertechnik entwickelt. Die Laserschneidmaschine verfügt über einen 3D-Schneidkopf, der in fünf Achsen bewegt werden kann. Auf diese Weise können sowohl offene als auch geschlossene Profile geschnitten werden.

Viele der in den verschiedenen Ausstellungsarealen vorgestellten Maschinen sind mit modernster Automatisierungstechnik ausgestattet. Im Multi-Funktions-Bereich war die INTEGREX i-100 mit einem Stangenvorschubsystem des Typs BARTAC S gezeigt. Größerer Stangendurchlass und geringer Platzbedarf sind hier die bestechenden Vorzüge.

Aus der Angebotspalette der 5-Achsen-Maschinen wird die VARIAXIS j-500 mit einem integrierten Fördersystem und einem Roboter kombiniert. Sie kann so ohne Bedieneraufsicht und über Nacht betrieben werden.  Exemplarisch für den Bereich Drehen wurde eine QUICK TURN SMART 250M mit dem Automatisierungssystem ROBO SMART CELL aus dem Hause Mazak ausgerüstet. Letzteres ist ein äußerst produktives und flexibles Werkstückhandhabungssystem, das für die Dreh- und Bearbeitungszentren der Serien QUICK TURN SMART, QUICK TURN NEXUS und VERTICAL CENTER SMART entwickelt wurde. Darüber hinaus sind drei der Mazak-Maschinen – die VTC 800/30SDR und die Multi-Funktions-Maschinen INTEGREX e-500H II und VARIAXIS i-500 –  mit einer Siemens SINUMERIK CNC-Steuerung 840D sl ausgerüstet.

Marcus Burton, Group Managing Director Europe von Yamazaki Mazak, erläuterte den Mazak-Messeauftritt wie folgt: "Unser Motto ‚Make it Better‘  unterstreicht, wie wichtig uns der Erfolg unserer Kunden ist. Die Devise lautet: Besser, schneller und produktiver – und das über die gesamte Lebensdauer der Maschinen hinweg. Die neueste Generation unserer Maschinen, von denen viele in Europa gebaut wurden, veranschaulicht in beeindruckender Weise, dass eine unserer Stärken in der Entwicklung von Maschinen für die lokalen Märkte und in der anschließenden Betreuung unserer Kunden liegt. Letztere wird lückenlos über unsere in ganz Europa verteilten Technologiezentren, unser European Parts Centre im belgischen Leuven und über unsere Spindel-Servicezentren gewährleistet."

Kontakt:

www.mazak.eu