WK-Werkzeugservice setzt auf Filtrationstechnologie von VOMAT

Optimale KSS-Filtration für höchste Qualität beim Werkzeugschleifen

1679

Die Feinstfiltration von Kühlschmierstoffen beim HM- und HSS-Schleifen ist wichtig für höhere Produktivität und Qualität. Mit Feinstfiltrationstechnologie des Filterherstellers VOMAT aus Treuen deckt der Werkzeughersteller WK-Werkzeugservice aus Waibstadt diesen Bereich seines Gesamtzerspansystems optimal ab.

WK-Werkzeugservice ist etwas Besonderes in der Branche: Das Team um Geschäftsführer Mathias Engel bietet umfassende Schleifdienstleistungen all denen am Markt an, die ihre Produktion entlasten müssen. Auch Unternehmen, die keine WSP-Schleiferei unterhalten, die zu wenig Produktionskapazitäten haben oder die ihre Fertigung teilweise outsourcen, gehören zu den Kunden von WK.

Mathias Engel: "Um die Ergebnisse unserer Arbeit immer weiter zu optimieren und unseren Kunden genau die Qualität zu liefern, die sie selbst produzieren, investieren wir konsequent in neueste Technik. Im Zuge der Erweiterung unserer Fertigungskapazitäten brachten wir unter anderem unsere Schleif- und Messtechnik auf den neuesten Stand und rüsteten mit leistungsfähiger Filtrationstechnologie von VOMAT auf."


Modernste Filtrationstechnologie

VOMAT FA 960 Großanlage

VOMAT installierte eine FA 960 Großanlage mit 960 Litern Durchflussmenge pro Minute, an die 12 Schleifmaschinen angeschlossen sind. Diese Filtertechnologie hat laut VOMAT viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Filteranlagen im Marktumfeld: So entfallen zum Beispiel laufende Betriebskosten durch kurzlebige Einweg-Filterkartuschen oder Papierbänder. Die Vollstromfiltrierung mit Hochleistungs-Anschwemmfiltern garantiert 100-prozentige Trennung von Schmutz- und Sauberöl. Auch während des Rückspülens steht stets sauberes Öl in der Gesamtdurchflussmenge der Anlage in der Qualitätsklasse NAS 7 zur Verfügung. Neben dem Sauberöl bei Rückspülung lässt sich mit VOMAT-Anlagen auch bedarfsgerecht spülen und filtern. So werden die Rückspülzyklen in Abhängigkeit vom Verschmutzungsgrad der Filterelemente gesteuert. Damit kann der Anwender genau auf spezifische Zerspanvolumina reagieren. Geringer Wärmeeintrag ins Medium und reduzierter Energieverbrauch sind weitere Vorteile der VOMAT Technologie. Darüber hinaus wird das Entsorgungsvolumen bei kleinstem Ausschleppverlust auf ein Minimum
reduziert.

Jens Strebelow, Produktionsleiter bei VOMAT: "WK-Werkzeugservice profitiert von der individuell an die produktionsspezifischen Gegebenheiten angepassten Maschinenkonzeption. Denn der wartungsarme VOMAT Filter hält das Kühlschmiermittel extrem lange im System. Und dies bei optimalem Reinigungsgrad. Das führt unter anderem zu längeren Standzeiten der Schleifscheiben sowie reduzierten Maschinenstillstandszeiten. Über Online-Aufschaltung können wir jederzeit

helfend und korrigierend WK-Werkzeugservice unterstützen."

VOMAT bietet eine breite Palette an Standardlösungen mit 120 bis 960 Litern/Minute an. Das modulare System mit verschiedenen Ausbaukomponenten wie Kühlkonzepten, Maschinenpumpen, Zusatztanks und Recyclingmöglichkeiten erlaubt darüber hinaus individuelle, auf die Produktion hin abgestimmte Anlagenkonfigurationen bis hin zur zentralen Großanlage.

Mathias Engel: "Der VOMAT Filter erfüllt unsere Anforderungen an eine zukunftsfähige Filtrationsanlage. Mit ihr halten wir unsere Produktivität auf höchstem Level. Beindruckt hat mich neben dem Gesamtkonzept und der professionellen Realisation die hohe Regelgenauigkeit des Kühlsystems mit +/- 0,2 K., die die KSS auf stets gleichbleibend niedrigem Niveau hält. Das ist eine wesentliche Voraussetzung, genau die hohe Qualität zu erzeugen, die meine Kunden verlangen."

Kontakt:

www.vomat.de