ZAYER NEOS

Hochleistungs-Gantry- Fräsmaschine

1927

Der spanische Werkzeugmaschinenhersteller ZAYER präsentiert auf der diesjährigen EMO in Hannover zusammen mit der in Erkrath ansässigen Generalvertretung für Deutschland, der IBERIMEX Werkzeugmaschinen GmbH, erstmalig sein neuestes Modell NEOS.

 ZAYER NEOS

Mit Verfahrwegen von bis zu 19.500 mm in der X-Achse, einem Querverfahrweg bis 4000 mm und bis 1500 mm in der Vertikalen eignet sich die ZAYER NEOS dank Vorschüben bis 20.000 mm/min und Eilgängen bis 50.000 mm insbesondere für die hochdynamische Bearbeitung von Großteilen. Ein bis zu 100 Werkzeuge fassendes Magazin, eine Antriebsleistung von 43 kW und der standardmäßig eingebaute automatische Universalfräskopf runden das neueste Produkt aus dem Hause ZAYER ab.

Der Grundaufbau der Maschine ist von leichter Bauweise und gleichzeitig hoher Steifigkeit gekennzeichnet. Eine Positioniergenauigkeit von 0,008 mm auf 4000mm erreicht die Neos mühelos. Zwei Kugelrollspindeln in der Z-Achse und ein spielfreier Antrieb durch Zahnstangen mit Doppelritzel, angetrieben von zwei Motoren nach Master/Slave Prinzip, in der X- und Y-Achse unterstreichen den Anspruch von ZAYER, mit der NEOS eine sowohl hochpräzise als auch ultradynamische Gantry-Portalfräsmaschine auf den Markt zu bringen.

Für eine optimale Zugänglichkeit des Arbeitsraumes sind die Kopfwechselstation sowie das Werkzeugmagazin an dem rückwärtigen Teil der Maschine angebracht. Unnötiger Arbeitsraumverlust wird so vermieden.

Vertreten wird der Hersteller in Deutschland durch die Firma IBERIMEX-Werkzeugmaschinen GmbH.

Zayer auf der EMO in Halle 13, Stand C24

Kontakt:

www.iberimex.de