Lösungen im Schleifbereich

Innovationen von der TECNO.team GmbH

1674

Die TECNO.team GmbH zeigt auf der EMO aktuelle Innovationen für anspruchsvolle Schleifaufgaben. Zu sehen sind neue Maschinen für das Highspeed-Pendelhubschleifen von Exzenterwellen, für die Komplettbearbeitung von Schulter, Radius und Durchmesser sowie für das Walzenschleifen bis zwei Meter Werkstücklänge.

Platz und Bearbeitungszeit spart die neue Walzenschleifmaschine Gioria R162 CNC. Mit einer Weite von zwei Metern ist sie für die Bearbeitung mittelgroßer Werkstücke geeignet. Ihr Kreuzschlitten führt die Schleifeinheit am Werkstück entlang statt umgekehrt. Damit ist die 27 to-Schleifmaschine mit nur vier Metern Gesamtlänge sehr Platz sparend. Für die Simultanbearbeitung lässt sich die Maschine mit zwei Schleifköpfen bestücken. Das reduziert die Bearbeitungszeit auf die Hälfte. Des Weiteren kann die Gioria R162 CNC für Superfinish-Arbeiten eingesetzt werden.

Ein „Hightech-Unimog“ als Exzentriker

Shigiya GPEL-30-25

Als „Unimog“ in der Schleiftechnik bezeichnet Vertriebsleiter Michael Blank von Tecnoteam die neue Kurbelwellenschleifmaschine Shigiya GPEL-30-25. In Hochgeschwindigkeit von bis zu 400 U/min. schleift die in neuem, europäischen Design vorgestellte Maschine exzentrisch bis auf 1 µm genau. Das Werkstück wird dabei zentrisch gespannt. Der Linearmotor in der X-Achse steuert das Exzentrische. Die neue Serie der japanischen Produktionsmaschinen verfügt über Direktantriebe. Die Bedienoberflächen sind an europäische Gewohnheiten angepasst. Anwender erhalten mit der Shigiya eine robuste, schnelle und hochgenaue Pendelhubschleifmaschine für höchste Produktivität und schnellen ROI beim Schleifen von Kurbelwellen.

Einspritzdüsen schleifen Anwender mit der ebenfalls am Stand von Tecnoteam zu sehenden Doppelspindel-Rundschleifmaschine Vector Twin Mark IV von CMT. Die Vector-Technologie ermöglicht durch einen Werkstückspindelstock mit Teilkopf und zwei Spindeln gleichzeitiges Schleifen und Beladen. Die Maschine eignet sich als stand-alone-Lösung für die kompakte Fertigung als automatisierte Einzelzelle genauso wie für die Einbindung in vollautomatisierte Fertigungslinien. Durch die kompakten Abmessungen benötigt sie nur sehr wenig Aufstellfläche.

Die TECNO.team GmbH auf der EMO in Halle 11, Stand A17.


Kontakt:


www.tecnoteam.de