Werkzeugtechnik von BENZ

Durch den Einsatz eines Hub- bzw. Betriebsstundenzählers erhalten Anwender zusätzliche Informationen über den Status ihres BENZ Aggregates

1543

Durch den
Einsatz eines Hub- bzw. Betriebsstundenzählers erhalten Anwender
zusätzliche Informationen über den Status ihres BENZ Aggregates

Auch bei der BENZ GmbH Werkzeugsysteme geht man mit der Entwicklung eines Hub- bzw. Betriebsstundenzählers weg vom rein mechanischen hin zum intelligenten Werkzeugsystem. Der Zähler erfasst, wie lange sich ein Aggregat im Einsatz befindet bzw. wie viele Hübe es bereits im Laufe des Fertigungsprozesses getätigt hat. Der Vorteil für den Anwender: Sein Aggregat kommuniziert mit ihm und er hat einen exakten Überblick über die bereits vollbrachte Leistung. Außerdem können mittels des Zählers Servicezeiten zur Überprüfung eines Aggregats genauer bestimmt werden.

Zuwachs bei der Stoßaggregate-Familie

Bereits zur AMB 2012 wurde das Stoßaggregat BENZ LinA für Drehmaschinen vorgestellt. Nach BENZ LinS für Bearbeitungszentren kommt nun die XLVariante rechtzeitig zur EMO.

Der Markt für Stoßtechnik steht noch ganz am Anfang. Viele Zerspaner erkennen erst jetzt die Chancen, die entsprechende Stoßaggregate mit sich bringen. Darunter insbesondere die Komplettbearbeitung von Werkstücken in nur einer Aufspannung. Bearbeitungszeiten verringern sich signifikant und die Nachbearbeitung von Werkstücken entfällt. Um das Produktprogramm abzurunden und den marktseitigen Anforderungen noch besser gerecht zu werden, hat man bei BENZ die LinA XL für große Dreh-/Bearbeitungszentren realisiert. Das Aggregat ist für Hübe bis 100mm und Drehmomente bis 250Nm ausgelegt.

Grenzen überwinden – Produktprogramm um Angetriebene Werkzeuge für Sauter Direct Drive Revolver erweitert

Durch die neuen Revolver-Direktantriebe mit höheren Drehzahlen werden die Bearbeitungsgrenzen auf CNC-Drehzentren deutlich angehoben. Hier hat man bei BENZ die „Direct Drive“ Werkzeugserie entwickelt.

Weiterentwicklung des Adapterprogramms im Bereich BENZ Solidfix – Adapterprogramm für Hochschubfräser und MMS-fähige Adapter sind die Neuheiten im Bereich der BENZ Modularen Werkzeugsysteme

In Kooperation mit der Paul Horn GmbH hat BENZ ein kleines BENZ Solidfix-Adapter-Produktprogramm für Hochvorschubfräser realisiert. Die Lösung ist extrem kurz bauend und zeichnet sich durch optimale Steifigkeit aus. Alternativ hierzu wurde zudem eine BENZ Solidfix-Adapterbaureihe für Aufschraubfräser realisiert, um Kunden eine größere Auswahlmöglichkeit bei der Wahl des Fräserherstellers gewähren zu können.

Das Thema Minimalmengenschmierung (MMS) zählt mit zu den wichtigsten Trends in der Zerspanung. Nun wurde auch das Modulare Schnellwechselsystem BENZ Solidfix mit MMS ausgestattet. Es eignet sich optimal für Anwendungen mit Minimalmengenschmierung, da alle Adapter eine zentrale Medienzuführung erlauben. Die Adapter sind mit einem Übergabestutzen und einer speziellen Längeneinstellschraube ausgestattet.

Flexibel geschwenkt – FLEX WDX-Schwenkaggregate

Die neue Schwenkkopf-Generation überzeugt durch optimale Steifigkeit und sehr hohe Anwenderfreundlichkeit. Hierzu wurde unter anderem der Klemm-Mechanismus zur Fixierung der eingestellten Winkellage überarbeitet. So konnte die Präzision des Gesamtsystems – verglichen mit der Vorgängerversion – nochmals deutlich verbessert werden.

BENZ GmbH Werkzeugsysteme auf der EMO in Halle 6, Stand G11

Kontakt:

www.benz-tools.de