Mehr Variationsfreiheit für bessere Ergebnisse

Präzision, Produktivität und Vielseitigkeit sind kein Widerspruch

1292
Bearbeitung eines Gussgehäuses auf Hamuel Portalfräsmaschine

Portalfräsmaschinen der Reihe „HSM“ werden so gebaut, wie der Kunde sie für seine Werkstücke braucht. Sie haben bis zu fünf NC-gesteuerte Achsen und lassen sich in Fertigung, Modell- und Werkzeugbau einsetzen. „HSM“-Maschinen bearbeiten Holz, Kunststoff, Leicht- und Buntmetall, Verbund-, Guss- sowie Stahlwerkstoffe.

Als bewährte Bauart stehen zur Wahl
– feststehendes Portal und in Längsachse verfahrbarer Tisch
– Gantry mit obenliegend verfahrbarem Querbalken, Tisch feststehend sowie
– Gantry mit Fahrportal und feststehendem Tisch.

„HSM“-Maschinen in drei- oder fünfachsiger Ausführung arbeiten mit zentralem Spindelantrieb oder Motorspindel. Drehmoment, Drehzahl und die Leistung werden passend zur Zerspanungsaufgabe ausgelegt. Auf Wunsch können die Wechselköpfe automatisch getauscht werden.

Als Steuerung stehen entsprechend der Bearbeitung zur Verfügung
– für die Produktion Siemens-CNC
– für den Formen-, Modell- und Werkzeugbau Steuerungen von Fidia oder Heidenhain.

Fünfachsige Formbearbeitung auf der „HSM“
Portalfräsmaschine Typ „HSM T“

Wechselsystem und Management (Teller- und Kettenmagazine, Regalsystem mit Roboter) für die Zerspanungswerkzeuge sowie deren Anzahl werden nach Kundenanforderung gewählt.

Produktivität und Werkstückqualität lassen sich weiter steigern durch
– Vermessung von Werkzeug und Werkstück
– individuelles Werkstückhandling nach Projektanforderung
– Flächen- oder Portalroboter auch für große Werkstücke
– Sondervorrichtungen wie Wende- oder Messstationen
– Doppel- und Pendeltische seitlich oder in Längsrichtung
– Werkstück-Palettensysteme
– Doppelstößel oder Parallelspindeln
– individuell abgestimmte Spannelemente sowie
– Werkzeugauslegung und Zeitstudien

„HSM“-Maschinen lassen sich reibungslos in bestehende Betriebsstrukturen einpassen. Die Verfügbarkeit entspricht täglichem Dauerbetrieb. Die Versorgung mit Ersatz und Nachrüstteilen – durch Hamueleigene Konstruktion und Fertigung auch für Individualteile – ist über lange Jahre gesichert.

Hamuel auf der EMO in Halle 13, Stand B63.

Kontakt:

www.hamuel.de