Schneller und kräftiger

SAMAG stellt auf der EMO 2013 die neuste Version des MFZ 4 Bearbeitungszentrums vor.

1261

Der Geschäftsbereich Machine Tools der SAMAG demonstriert die neuen Möglichkeiten der MFZ 4-Bearbeitungszentren anhand einer MFZ 4-2W, auf der die 5-Achs-Simultanbearbeitung  gezeigt wird. In ihrem Verfahr- und Vorschubkraftbereich stellt sie derzeit eine der schnellsten Maschinen dieser Bauart dar.

Werkzeugwechsel im Handumdrehen

Während des Werkzeugwechsels wird nicht produziert – je kürzer die Nebenzeiten sind, desto besser. Auch hier zeigt SAMAG mit der MFZ 4-2W beste Ergebnisse. Die Bearbeitungszentren der MFZ 4-Reihe verfügten bereits in der Vorgängerversion über eine ausgezeichnete Thermostabilität. Dennoch konnte SAMAG auch diese für die Bearbeitungsgenauigkeit der Werkzeugmaschinen wichtige Eigenschaft weiter verbessern.

Starke Achsen

 Die neueste Version der MFZ4-Bearbeitungszentren

Die A- und B-Achsen der neuen MFZ 4-Bearbeitungszentren sind mit Torque-Achsen ausgestattet, dank derer sie eine deutlich höhere Performance liefern. Besondere Steifigkeit in den A-Achsen wird durch ein großes YRT Axial-Radial-Lager in Kombination mit einem extra leistungsstarken Außenläufermotor erreicht. Er erzeugt ein Drehmoment von 900 Nm in der Lageregelung. Durch diese Eigenschaft liegt das thermische Stillstandsmoment drei Mal höher als üblich. Die neuen, optimierten Bearbeitungszentren MFZ 4 empfehlen sich damit nicht nur für die mehrspindlige 5-Achssimultanbearbeitung von Aluminium, sondern auch für die schwere Zerspanung, da die hohen Bearbeitungskräfte so auch ohne Klemmung aufgenommen werden können.

SAMAG realisierte außerdem einen deutlich größeren Vorrichtungsaufspannbereich in den A- und B-Achsen, wodurch mit bis zu 650 kg eine doppelt so hohe Massezuladung auf den A-Achsen möglich wird. Auf den B-Achsen beträgt sie bis zu 180 kg. Die Drehzahl liegt um 40 bis 80 Prozent höher als normal.

SAMAG präsentiert die neue MFZ 4 vom 16. bis 21. September 2013 auf der EMO in Hannover in Halle 27, Stand D54.

Kontakt:

www.samag.de