Fünfachsige Fräsmaschine von GF AgieCharmilles

Bearbeitungslösung von GF AgieCharmilles für die Standardfertigung  von Präzisionsteilen vom Prototypenbau bis zur Serienproduktion.

2396

Flexibilität, kompaktes, einfaches Design und hohe Bedienungsfreundlichkeit kennzeichnen die neue fünfachsige Fräsmaschine von GF AgieCharmilles. Die vielseitig einsetzbare HEM 500U ist besonders gut für die Fertigung von Teilen in der Luft- und Raumfahrt und im Maschinenbau geeignet.

Mit der HEM 500U erfüllt GF AgieCharmilles den Wunsch der Kunden nach flexiblen, bedienungsfreundlichen und preisgünstigen Standardlösungen für fünfachsige Fräsmaschinen.

Die HEM 500U ist eine ergonomische Lösung für die Standardfertigung  von Präzisionsteilen vom Prototypenbau bis zur Serienproduktion. Die HEM 500U bietet einen guten Überblick über den Bearbeitungsprozess, einfache Beladung und Zugang zum Werkstück.

Zur Fertigung von hochgenauen Werkstücken bei hoher Fräsgeschwindigkeit ist diese Fräslösung mit der iTNC 530 Steuerung von Heidenhain ausgestattet. Kombiniert mit dieser Steuerung präsentiert sich die HEM 500U als zuverlässiges, solides Fräszentrum für „3+2“-Aufgaben aller Art. Die konsequent digital konzipierte Steuerung sorgt für hohe Genauigkeit und Oberflächenqualität sowie hohe Geschwindigkeit beim Eilgang.

Kompaktes, formfestes Design und leichter Zugang für die Automatisierung

Die Maschine ist als robuster C-Rahmen konzipiert. Alle drei linearen Achsen sind auf einem stabilen, formfesten Block angeordnet, in dem sich die B-Achse befindet. Das vertikale Z-Bewegungsglied mit der integrierten Inline-Spindel ist an der starren Y-Achse beziehungsweise den X-Führungen angebracht. Die kompakte Kombination aus Spindelbalken und Maschinenständern nimmt die bei der Bearbeitung entstehenden Kräfte auf. Dank der formfesten Konstruktion kann das bewegliche Element schnell und präzise verschoben werden. Alle Bauteile sind aus Gusseisen gefertigt.

Die Maschine wird auf die mitgelieferten Maschinenfüße aufgestellt. Besondere Fundamente sind nicht erforderlich. Plant der Kunde für die Zukunft eine Palettenautomatisierung, kann er bei Auftragsvergabe die Option „Für Automatisierung vorbereiten“ wählen und seine Maschine zu einem späteren Zeitpunkt mit einem seinen Bedürfnissen angepassten Automatisierungssystem erweitern.

Kontakt:

www.gfac.com