Makino kündigt Neuentwicklung zur EMO an

Der japanische Maschinenhersteller will mit dem neu entwickelten Vertikalbearbeitungszentrum D800Z in punkto Geschwindigkeit, Steifigkeit und Präzision gleichermaßen überzeugen.

2528

Das jüngste Modell der D-Serie von Makino wurde ebenfalls für die Präzisionsteilefertigung, für den Werkzeug- und Formenbau und Luftfahrtanwendungen konzipiert. Wie die anderen beiden Maschinen dieser Serie bietet die D800Z einen guten Zugang zur Spindel und zum Tisch, eine äußerst steife Bauweise für die Hochleistungszerspanung, ein ausgezeichnetes Oberflächenfinish und optionale Automatisierungsmöglichkeiten. Die D800Z ist ganz eindeutig die „große Schwester“ in der Familie. Werkstücke von bis zu 1000 mm im Durchmesser und 1200 kg Gewicht können in fünf Achsen sehr effizient und mit weniger Aufspannungen zeitsparend bearbeitet werden.

D800Z: 5-Achsen-Bearbeitungszentrum
Leichter Zugang zum Tisch

Unabhängig vom Werkstückgewicht (bis zu 1200 kg) liefert die D800Z eine hohe Genauigkeit dank ihrer äußerst steifen Bauweise und der Direktantriebe in der 4. und 5. Achse, die für einen gleichmäßigen Lauf sorgen. Außerdem gewährleistet die thermische Stabilität, für die Makino-Maschinen bekannt sind, eine hohe Genauigkeit über lange Zeiträume.
Hochleistungsbearbeitung

Die D800Z bietet vier verschiedene Spindelvarianten: 14000 min-1 (HSK-A63), 20000 min-1 (HSK-A63), 12000 min-1 (HSK-A100) oder 18000 min-1 (HSK A100). Dank dieses breiten Spektrums an vibrationsfrei arbeitenden Makino-Spindeln ermöglicht die D800Z maßgeschneiderte Lösungen für jegliche Anforderungen in der Präzisionsteilefertigung ebenso wie im Werkzeug- und Formenbau und in der Luftfahrt. Die Vorschubgeschwindigkeiten liegen bei 36000 mm/Min. in der X-, Y- und Z-Achse und bei 18000 Grad/Min. (50 min-1) in der B- und X-Achse.

Die weit nach zwei Seiten öffnende Arbeitsraumtür ermöglicht einen leichten Zugang zur Spindel und zum Tisch; das großflächige, breite Fenster verschafft gute Einsicht in den Arbeitsraum. Auch die Späneentsorgung ist einfach und effizient gestaltet. Darüber hinaus verhindert eine Anti-Kollisionsfunktion Berührungen zwischen Spindel und Tisch, sodass Kollisionen durch fehlerhafte Programmierung oder Maschineneinstellungen vermieden werden.

Die D800Z wurde vor dem Hintergrund konzipiert, durch weniger Handarbeit und geringerem Energieverbrauch die Betriebskosten zu reduzieren. Werkstücke können in einer Aufspannung oder in einer reduzierten Anzahl erforderlicher Operationen gefertigt werden, ohne dass manuelle Eingriffe, Messungen oder Kompensationen notwendig sind. Insbesondere ist das Nacharbeiten, Polieren oder Entgraten von Hand dank der verbesserten Oberflächengüte und der Genauigkeit des Werkstücks nahezu überflüssig. Ihre kompakte Bauweise von 3200 x 5070 x 3600 mm hält den Platzbedarf der Maschine gering; ihr intelligentes Design macht die Wartung einfach. Zur Verringerung von Stromverbrauch und Einsparung von Energiekosten verfügt die D800Z über einen Eco-Modus, der Peripheriegeräte abschaltet, wenn sie nicht gebraucht werden. Das energiesparende Kühlschmierstoffsystem ist mit einer frequenzgeregelten Pumpe ausgestattet, die für jede Funktion exakt die geforderte Durchflussmenge in der richtigen Zeit bereitstellt. Nicht zuletzt sorgt die Hydraulikeinheit mit ihrem Druckspeicher für einen Null-Strom-Verbrauch, wenn sich die Hydraulikeinheit im Standby-Modus befindet.

Kontakt:

www.makino.eu