Kundenspezifische Messlösungen

Unter der Produktgruppe „MarSolution“ bietet Mahr ab sofort kundenspezifische Sonderlösungen bei dimensioneller Messtechnik an – automatisierte Messsysteme, die direkt in der Fertigung arbeiten.

2165

Viele Fertigungsbetriebe benötigen für die Qualitätssicherung ganz individuelle Lösungen: Dabei soll die dimensionelle Messtechnik exakt für ihre Werkstücke und ihren Produktionsprozess passen. Mit der neuen Produktgruppe „MarSolution“ bietet Mahr als Applikationsspezialist für Fertigungsmesstechnik genau diese kundenspezifischen Messplätze. Mahr baut für die neue Produktgruppe auf eine jahrzehntelange Erfahrung an kundenspezifischen Messlösungen für die Fertigung auf.

Genau für die Wünsche der Kunden realisiert: individuelle MarSolution-Messplätze von Mahr.

Zur Philosophie von „MarSolution“ gehört es, dass diese Messsysteme größtenteils aus Mahr-Standardkomponenten gebaut werden – die Kunden erhalten von der Schraube bis zum Messsensor die bekannte Mahr-Präzision. Als Bauteile kommen beispielsweise Millimar-Messtaster, Mahr-Messinterface, Messmodule aus den Mahr-Messnormteilen oder individuell produzierte Bauteile zum Einsatz. Die einzelnen Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt und gewährleisten so eine perfekte Messkette, die zuverlässige Messergebnisse liefert. Der Vorteil für den Kunden: Er erhält bewährte und zuverlässige Technik zu einem optimalen Preis-/Leistungsverhältnis. Der Qualitätsingenieur kann sich auf die Messergebnisse absolut verlassen und sie als zuverlässige Basis für Entscheidungen im Produktionsprozess nutzen. Zusätzlich können gängige Standard-Messplätze modifiziert oder verschiedene Messaufgaben in einem Messplatz vereint werden.

Die Messsysteme von „MarSolution“ ergänzen die Standard-Messplätze sowie Branchen- und Applikationslösungen von Mahr. Sie werden so konzeptioniert, dass sie mehr Geschwindigkeit und damit mehr Effizienz in die Qualitätssicherung bringen: Die Messplätze arbeiten direkt in der Fertigung in unmittelbarer Nähe der Bearbeitungsmaschinen und realisieren die Messaufgaben automatisiert oder halbautomatisiert – und reduzieren dadurch Fehlerquellen durch den Bediener.

Die Sonderlösungen entwickelt Mahr für den Weltmarkt in seinen Standorten in Deutschland, Frankreich und in den USA. Bei jedem Projekt begleitet ein Projektingenieur das Projekt – von der Bedarfsanalyse bis zur erfolgreichen Endabnahme.

Kontakt:

www.Mahr.de