Vielseitiges Drehfutter

ROTA THW plus von Schunk für kleine und mittlere Losgrößen

2112
 Spannung lösen,…
 …Backen mit dem Ausklinkschlüssel wechseln,…
 …neues Werkstück spannen.

Im kombinierten Drehen, Fräsen und Bohren steckt jede Menge Effizienzpotenzial – vorausgesetzt die Spannmittel sind auf das hohe Prozesstempo, die Präzision und die Flexibilität moderner Multitasking-Maschinen abgestimmt. Das Keilstangen-Kraftspannfutter ROTA THW plus von Schunk ist ein solcher Spezialist. Bei der Fertigung kleiner und mittlerer Losgrößen sorgt es dafür, dass die Maschine innerhalb kürzester Zeit auf ein neues Teilespektrum umgerüstet werden kann. Aufgrund der hohen Backen-Wechselwiederholgenauigkeit von bis zu 0,02 mm lassen sich einmal ausgedrehte Backensätze immer wieder verwenden.

Die große Futterbohrung und von vorne wechselbarer Schutzbüchse ermöglichen eine ausgesprochen vielseitige Nutzung. Optional lässt sich das Drehfutter mit einem verstellbaren Anschlag oder mit Düsen für die zentrale Kühlmittelzufuhr ausrüsten. Damit entfallen zeitaufwändige Umbauarbeiten am Spannfutter. Da das ROTA THW plus extrem niedrig baut, bleibt jede Menge Platz in der Maschine. Um die Bediensicherheit beim Backenwechsel zu erhöhen, stellt ein integrierter Kugelmechanismus sicher, dass sich der Betätigungsschlüssel erst abziehen lässt, wenn die Keilstange in die Grundbacke eingerastet ist.

Ein ausgeklügeltes Schmiersystem mit einer speziellen Oberflächen-Struktur gewährleistet darüber hinaus, dass die wichtigsten Führungsflächen immer optimal geschmiert sind. Auf diese Weise sind Spannkraftverluste quasi ausgeschlossen. Das ROTA THW plus gibt es in Baugrößen von 165 mm bis 1000 mm. Noch vielseitiger ist das Drehfutter in der Version THW vario: Dieses kann innerhalb von zwei Minuten  mit einer  Spannzange oder einem Spanndorn ausgerüstet werden. Passende Spanndorne gibt es von Schunk in vier und passende Spannzangenfutter in drei Größen.

Kontakt:

www.schunk.com