Mit Walter auf der Überholspur

Formula Student Rennwagen der Universität Stuttgart fährt mit Walter Bauteilen

1853

Das GreenTeam der Universität Stuttgart gehört zu den weltweit erfolgreichsten Teilnehmern der Formula Student Electric, einem internationalen Konstruktionswettbewerb für Studenten. 2011 entwickelte das GreenTeam sogar das am schnellsten beschleunigende Elektrofahrzeug der Welt und belegt derzeit bei der Gesamtbewertung Platz drei der Weltrangliste. Unterstützt wird das Team von der Walter AG, die mehr als 50 verschiedene Bauteile zu dem Fahrzeug beisteuert. Das Walter Projektteam besteht aus Auszubildenden und wird von diversen Fachbereichen begleitet.

Das Walter Projektteam und GreenTeam-Mitglieder mit dem diesjährigen Formula Student Electric-Rennwagen.
Die Walter AG fertigt über 50 verschiedene Bauteile an, damit der Rennwagen mit Elektromotor auch in diese Saison gut und schnell über die Ziellinie kommt.

Der Tübinger Spezialist für Präzisionswerkzeuge produziert für das GreenTeam vorwiegend Teile für das Fahrwerk. Um die vielen Bauteile zeitnah liefern zu können, hat Walter ein Projektteam gebildet, das aus zehn Auszubildenden zum Zerspanungsmechaniker besteht. Anhand von Konstruktionszeichnungen werden diverse, teils sehr komplexe Bauteile gefertigt. Neben der Produktion ist das Walter-Team auch für Rohmaterial-Beschaffung und Material-Abmessungen zuständig. Die Azubis bekommen Unterstützung aus den jeweiligen Fachbereichen, wie Walter Multiply, der Engineering-Abteilung oder dem Walter Technology Center.

„Eine der größten Herausforderungen bei dem Projekt ist der enge Zeitrahmen“, sagt Rainer Roßkopf, Technischer Ausbilder der Walter AG. „Bis Anfang April müssen alle Teile komplett produziert sein. Auch unter Zeitdruck muss dabei sehr genau gearbeitet werden. Selbst ein winziger Fehler bei der Fertigung eines Bauteils kann später große Auswirkungen auf das Fahrzeug haben.“

Die Projektarbeit fördert die Eigenständigkeit und stärkt den Team-Gedanken der angehenden Zerspanungsmechaniker. Außerdem erfahren die Walter Azubis, auf was es in der Praxis ankommt – eine zielgerichtete Planung, genaue Messungen, präzise Verarbeitung des Materials und ein effizientes Projektmanagement.

Der Formula Student-Wettbewerb ist ein internationaler Konstruktionswettstreit, der jährlich ausgetragen wird und an dem ausschließlich Studenten teilnehmen. In verschiedenen Kategorien werden Rennen sowohl für Fahrzeuge mit Elektro- als auch mit Verbrennungsmotoren veranstaltet. Das GreenTeam der Universität Stuttgart ist zum vierten Mal in Folge mit einem Elektro-Rennwagen am Start. In jeder Saison wird ein neuer Wagen konstruiert und dafür jedes Einzelteil neu hergestellt. Im vergangenen Jahr hat es das GreenTeam mit dem weltweit am schnellsten beschleunigenden Elektrofahrzeug der Welt sogar ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft: von null auf hundert km/h in 2, 68 Sekunden.

Um bei dem Wettbewerb auf das Siegertreppchen zu gelangen, kommt es allerdings nicht nur auf die Schnelligkeit des Fahrzeugs an. Zusätzliche Wertungen gibt es unter anderem in den Kategorien Konstruktion, Fahrdynamik, Einfallsreichtum und Unternehmergeist. Da die Anforderungen sehr vielfältig sind, hat sich das 36-köpfige Team aus elf verschiedenen Studiengängen zusammengefunden, um möglichst alle Bereiche abzudecken. Das erste Rennen der Saison ist im Juli in Silverstone, England. Im August ist die Formula Student in Deutschland auf dem Hockenheim-Ring zu Gast.

Kontakt:

www.walter-tools.com