Neues Jahr, neue Herausforderungen…

Hommel und Wollschläger zeigen auf der Leipziger Fachmesse, Intec auf 168 m² viele moderne Technologie-Highlights für wirtschafliches Drehen, Fräsen und Kreuzschleifen sowie die passenden Präzisionswerkzeuge für jede Fertigungsherausforderung.

1945
Multus B300II-W
Sunnen ML2000
Lico CNC-Mehrschlitten-Drehmaschine
Quaser MF 400
Hwacheon VT 650

Vom 26.02.-01.03.2013 laden Hommel und Wollschläger auf die „Intec – Fachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen- und Sondermaschinenbau“ nach Leipzig ein. Der Veranstaltungszeitpunkt ist gut gewählt, der Veranstaltungsort für Aussteller wie Besucher attraktiv sowie gut erreichbar, was in Summe auf viele Fachbesucher hoffen lässt. Gisbert Krause, Geschäftsführer der Hommel Gruppe, Köln: „Als eine der größten Beratungs-, Vertriebs- und Servicegesellschaft für Werkzeugmaschinen in Deutschland versprechen wir uns von der Intec gute Impulse für das noch junge Geschäftsjahr 2013. Wir zeigen viele moderne Technologie-Highlights für wirtschaftliches Drehen, Fräsen und Kreuzschleifen. Durch die enge Zusammenarbeit mit unserem Mutterunternehmen Wollschläger können wir zu diesen Technologie-Highlights auch die passenden Präzisionswerkzeuge für jeden Fertigungsbedarf anbieten. Somit profitieren unsere Kunden von einem einzigartigen Komplettangebot.“

Ein Highlight auf der Intec bietet die Hommel CNC-Technik sicherlich mit der Multus B300II-W. Die Komplettbearbeitungsmaschine integriert in der höchsten Ausbaustufe 7 CNC-Achsen und positioniert sich in der 250er-Futterklasse mit einer Drehlänge von 900 mm. Der 2-stufige Hauptspindelmotor mit vergrößerter Spindelbohrung Ø 80 mm leistet 22 kW mit 412 Nm bei max. 3.800 U/min und die optionale Gegenspindel 15 kW mit 328 Nm bei max. 5.000 U/min. Die von einem 16 kW starken PREX-Motor (Okuma-Patent) angetriebene Werkzeugspindel beschleunigt innerhalb von 0,8 Sekunden auf bis zu 10.000 U/min. Im Werkzeugmagazin stehen 40 (max. bis zu 120) Werkzeuge zur Verfügung. Die B-Achse schwenkt 225° und ist auf 0,001° positionierbar oder optional zur simultanen 5-Achsen-Anwendung auch im Vorschub verfahrbar.

TFC (Thermo-Verträgliche Konzept), für präzise Maßstabilität durch die automatische Kompensation von Temperaturschwankungen am Aufstellort und das Kollisions-Vermeidungssystem CAS (Collision Avoidance System) sind Standard. Als Steuerung verbaut Okuma die neue OSP-P300S. Das neue Bedienkonzept reduziert die Zahl der notwendigen Tastatureingaben beim Einrichten und Programmieren um bis zu 50%. Die Steuerung bietet zahlreiche produktivitätssteigernde Funktionen wie die adaptive Toleranzkontrolle Hi-Cut Pro für hohe Vorschübe oder Konturpräzision sowie optionale Funktionserweiterungen wie die komfortable Dialog-Programmierung mit automatischer Arbeitsplanerstellung oder 5-Achsen-Simultan-Anwendungen mit zeitsparenden Hochgeschwindigkeitsfeatures für perfekte Oberflächen und engste Toleranzen. Als weitere Okuma-exklusive Funktionen für bessere Oberflächen bei Dreh- und Fräsbearbeitung plus deutlich verlängerter Werkzeugstandzeiten sorgt das sogenannte Machining Navi durch Vibrationsvermeidung und Schnittdatenoptimierung für Dreh- und Fräsbearbeitungen.

Für die µ-genaue Bohrungsbearbeitung und -korrektur ist der Hersteller Sunnen seit Jahrzehnten in vielen Branchen die erste Wahl und die Hommel Präzision der exklusive Vertriebs- und Servicepartner für Maschinen, Schleifleisten und Schleiföle. Zur Intec, Leipzig präsentiert die Hommel Präzision die Sunnen ML2000. Die horizontale Kreuzschleifmaschine überzeugt durch kurze Umrüstzeiten, hohe Abtragleistung und hervorragende Bearbeitungspräzision. Für beeindruckende Wiederholgenauigkeit und Kontrolle des Durchmessers während der Zerspanung sorgt ein elektromechanisches Messsystem.

Das Modell WT-150II (Bild 4) ist das Nachfolgemodell des erfolgreichsten WT-Modells in der Geschichte von Nakamura-Tome. Die „Neue“ ist bis zu 20% leistungsfähiger und sichert dadurch niedrigste Stückkosten von komplexen Teilen. Dadurch wird die Fertigung noch profitabler. Wie diese Ökolution aussieht und funktioniert, erfahren Intec-Besucher live auf dem Messestand.

Mit den CNC-Drehzentren von Lico schließt Hommel die Lücke zwischen 4-Achsen-Maschinen und Mehrspindlern. Die „Licomaten“ integrieren bis zu 14 CNC-Achsen, 4 Kreuzschlitten und 3 Revolver. Die Hochleister zerspanen mit bis zu 5 Werkzeugen gleichzeitig. Zur Intec demonstriert die Hommel Unverzagt an der Lico LNT65-S exemplarisch, wie sich Seriendrehteile, die unter einem enormen Preisdruck stehen, durch kürzere Taktzeiten bei niedrigeren Investitionskosten profitabler produzieren lassen. Die neue CNC-Mehrschlittenmaschine integriert bis zu vier Kreuzschlitten, einen 8-fach VDI 30-Revolver mit rotierenden Werkzeugen sowie eine vollwertige Gegenspindel mit C-Achse. Optional lässt sich die Maschine auch mit 2 oder 3 Revolvern konfigurieren. In Verbindung mit den angetriebenen Werkzeugen und der Y-Achse eignet sich die Lico für die präzise Bearbeitung komplexer Werkstücke aus sämtlichen Materialien. Dank der stabilen Schwalbenschwanz-Führungen am Kreuzschlitten in der X- und Z-Achse können Anwender auch hochfeste Materialien prozesssicher bearbeiten sowie größere Profileinstiche problemlos realisieren. Ein programmierbarer Fertigteilegreifer rundet dabei den Automatisierungsgrad ab.

Die Bearbeitungszentren von Quaser und die Eigenmarke UVA-Unverzagt stehen für ein ausgesprochen gutes Preis-Leistungsverhältnis und runden das Produktportfolio der Hommel Unverzagt ab.

Die vertikalen Hochleistungs-Bearbeitungszentren von Quaser integrieren neueste Technik und überzeugen durch erstklassige Verarbeitung. Hohe Ansprüche an Qualität und Produktivität sorgen für eine unkomplizierte und profitable Zerspanung – und das in bis zu 5 Achsen. Von der Einzel- und Kleinteilebearbeitung bis hin zu Mittel- und Großserienproduktionen bietet das Quaser-Lieferprogramm für (fast) alle Anforderungen eine passgenaue Maschine. Die in Leipzig ausgestellte Quaser MF 400 ist ein kostengünstiges Einsteigermodell und wird von einer volldigitalen Siemens Steuerung 828D gesteuert. Das Bearbeitungszentrum eignet sich durch seine sehr massive und stabile Kinematik bestens für die 5-Seiten-Bearbeitung. Der Einsatz hochwertiger Komponenten, Kugelrollspindeln und Linearführungen verleiht der Quaser MF eine hohe Positioniergenauigkeit in allen Achsen.

In die Maschinen der Eigenmarke UVA-Unverzagt hat die Hommel Unverzagt ihre jahrelange Erfahrung aus dem Bereich der Zerspanung in die Konstruktion einfließen lassen. Mit Eigenschaften wie hohe Eilganggeschwindigkeiten durch digitale Achsantriebe, starke Antriebsleistungen, Gewindeschneiden ohne Längenausgleich, moderne Heidenhain- oder Siemens-Steuerungen sowie bedienerfreundliche und schwenkbare ergonomische Bedientableaus ist, die in Leipzig exemplarisch gezeigte UVA550Plus, prädestiniert für komplexe Teile- und Serienlohnfertigung im Maschinenbau und der Zulieferindustrie.

Als weitere Maschine in der Kategorie „ausgesprochen gutes Preis-Leistungsverhältnis“ wird auf dem Intec-Messestand B77, in Halle 1 am Stand der Firma Hempel, einem Handelsvertreter der Hommel Gruppe, die Drehmaschine UVA T44 vorgestellt. Mit der Kombination aus besonders leistungsstarken Antrieben und robusten Rollenführungen wird den Besuchern hier eine hochwertige und leistungsfähige Drehmaschine zum bestmöglichen Preis geboten.

Die Hwacheon VT 650 empfiehlt sich für die Bearbeitung von schwer zerspanbaren Materialien von großen, schweren Werkstücken wie etwa Getriebemotoren oder Turbinenteilen. Ideal einsetzbar auch für die Trockenbearbeitung. Großzügig dimensionierte Abfuhrschrägen im Arbeitsraum führen zu dem nach hinten fördernden Späneförderer. Die Maschine besitzt durch Teleskopabdeckung getrennte Zonen – für den Arbeitsraum und die Verfahrbewegungen mit separatem Sammelbehälter für verbrauchtes Bettbahnöl.
Die kompakte Maschinenstruktur ermöglicht beste Raumergonomie. Das optimierte Maschinenbett aus der eigenen Großgießerei bietet hervorragende Dämpfung und extrem minimierte Vibrationen. Die Z-Achse ist flachgeführt und X-Achse besitzt Rollen-Linearführungen für hohe Verfahrgeschwindigkeiten und hohe Genauigkeiten.

Hommel und Wollschläger auf der intec
in der Halle 3, Stand E22/F21. 


Kontakt:

www.hommel-gruppe.de