Neue Fräser für den Maschinenbau

Vollhartmetallfräser System DP von Horn in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

1975

Mit ihrem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis bieten die Fräser des Systems DP neue und besonders wirtschaftliche Lösungen im allgemeinen Maschinenbau beim Fräsen von nichtlegierten bis hochlegierten Stählen, rostfreien Stählen, Grauguss, Titan sowie Ni- und Co-Legierungen. Die Schrupp-, Schlicht-, Entgrat-, Torus-, Mehrschneider- und Kugelfräser sind je nach Ausführung mit Nenndurchmessern von 1 – 20 mm lieferbar. Ihre gemeinsamen Merkmale sind große, die Schnittkraft reduzierende Spanwinkel, tiefe, den Spänen mehr Platz bietende Spanräume sowie die Freiwinkel mit Facettenschliff.

Vollhartmetallfräser System DP von Horn

Alle Fräser ab Schaftdurchmesser 6 mm verfügen über eine Weldon-Spannfläche nach DIN 6535 HB. Dadurch können die höheren Drehmomente, speziell beim Schruppen, sicher aufgenommen werden. Dank der Schafttoleranz h5, einer Durchmessertoleranz von max. h9 und der Rundlaufgenauigkeit von 0,01 mm sind die neuen Werkzeuge auch für die Bearbeitung von Präzisionsteilen bestens geeignet.

Die Sorte TF2K, eine TiAlN-Schicht, erhöht durch das sorgfältig abgestimmte Verhältnis von Härte und Druckeigenspannung die Stabilität der Schneidkanten. Dank der ausgezeichneten thermischen und chemischen Beständigkeit ist neben der Nass- und HPC-Bearbeitung auch die Trockenzerspanung möglich.

Die neuen Fräser des Systems DP sind im Katalog „rotierende Werkzeuge“ beschrieben und ab Lager lieferbar.

Kontakt:

www.phorn.de