Haas eröffnet erstes HTEC in der Tschechischen Republik

Haas Automation Europe hat sein erstes HTEC (Haas Technical Education Centre) in der Tschechischen Republik an der zentralen Berufsschule Střední Průmyslová Škola (SPS) eröffnet

1360

Die neue Einrichtung befindet sich im Prager Bezirk Třebešín und wurde am 08. November 2012 eingeweiht. Aus diesem innovativen Bildungsprojekt sollen Facharbeiter für die Programmierung und Bedienung von CNC-Werkzeugmaschinen hervorgehen.

An der feierlichen Eröffnung des HTEC-Zentrums nahmen leitende Vertreter der SPS Třebešín und von Haas Automation Europe sowie geladene Gäste, wie Jana Čermáková vom Ministerium für Industrie und Handel und Helena Chudomelová vom Prager Stadtrat, teil. Ebenfalls anwesend waren Lehrer von anderen technischen Fachschulen in Prag und Vertreter von Teximp ČR sro, dem lokalen Haas Händler, darunter Martin Vodvářka, Business Manager für die Vertriebsregion Böhmen für die in der Schweiz ansässige Mutterfirma Teximp SA.

„Unsere Aufgabe“, sagt Vodvářka, „besteht darin, hoch qualifizierte und gebildete Arbeitnehmer auszubilden und das Bewusstsein für neue Verfahren und Technologien zu erhöhen. Alle unsere HTEC-Eröffnungen haben sich als sehr erfolgreich erwiesen und wir freuen uns auf viele weitere solche Gelegenheiten.“

Die SPS Třebešín liegt etwa 4 km vom Prager Stadtzentrum entfernt und wurde bereits 1973 eröffnet. Heute zählt die Schule zu den führenden technischen Bildungszentren in Mittel- und Osteuropa. Dort erwerben etwa 500 Auszubildende in 4-Jahres-Kursen einen Berufsabschluss.

Im Land gibt es zwar technische Bildungseinrichtungen, doch sind diese auf die Unterstützung und Finanzierung durch das Bildungsministerium angewiesen. Um Zugang zu den neuesten CNC-Bearbeitungsverfahren und zu weltweiten Trends in der maschinellen Fertigung zu erhalten, hat die SPS Třebešín eine innovative Entscheidung getroffen und eine Kooperationsvereinbarung mit Haas unterzeichnet. Das HTEC ist mit einem CNC-Drehzentrum SL-10 von Haas sowie einer Haas Super Mini Mill ausgerüstet.

Im Rahmen ihrer Initiative, das ihrer Meinung nach unter den Jugendlichen vorherrschende Desinteresse gegenüber der Industrie zu bekämpfen, war die Schule sehr daran interessiert, Teil des HTEC-Netzwerks zu werden. Als erstes HTEC-Zentrum in der Tschechischen Republik hofft diese fortschrittliche „Schule der Zukunft“ jetzt, immer mehr Techniker von Morgen anzuziehen.

„Diese HTEC-Eröffnung hat für uns auch eine symbolische Bedeutung“, betont Petr Kronus, CAD/CAM-Spezialist an der SPS. „Uns wurde gesagt, dass wir das 68. HTEC in Europa sind. Nun fand der Prager Frühling als Zeichen der politischen Liberalisierung im Jahr 1968 statt. Wie dieses schicksalhafte Ereignis leitet auch unser neues HTEC-Zentrum eine Ära der Hoffnung und neuer Ideen ein, nicht nur für unsere Schule, sondern auch für das ganze Land, und hilft die Ausbildung in der Fertigung zu formen.“

„Unsere Maschinen werden in 100 Länder auf der ganzen Welt geliefert und überall stehen wir vor dem gleichen Problem: Es fehlen junge Menschen, die sich für unsere Branche interessieren“, meint Alain Reynvoet, Geschäftsführer von Haas Automation Europe. „Gut ausgebildete Fachkräfte werden in solchen Industriezweigen wie der Automobilindustrie, in der IT und in der Telekommunikation dringend gesucht. Wenn sie wissen, wie man eine CNC-Maschine bedient, können sie in jedem dieser Bereiche arbeiten und dazu beitragen, Bauteile für solche Produkte, wie Tablet-PCs und Mobiltelefone, herzustellen.“

Kontakt:

 

int.haascnc.com