Auftragseingang November 2012

Unspektakulärer November

1215

Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland lag im November 2012 um real drei Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in Frankfurt mit.

Das Inlandsgeschäft sank um zwei Prozent, das Auslandsgeschäft lag um vier Prozent unter dem Vorjahresniveau.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich September bis November 2012 ergibt sich insgesamt ein Plus von fünf Prozent im Vorjahresvergleich. Die Inlandsaufträge lagen bei minus sechs Prozent. Die Auslandsaufträge bei plus zehn Prozent.

„Nach zwei Zuwächsen in Folge verfehlte der Auftragseingang des Maschinenbaus im November 2012 knapp das Vorjahresniveau. Im Auslandsgeschäft konnten die ungewöhnlich hohen Orders der Monate September/Oktober aus dem Nicht-Euro-Raum nicht noch einmal wiederholt werden. Im Geschäft mit den Inlandskunden setzte sich die bereits im Oktober zu beobachtende Stabilisierung fort. Insgesamt brachte der Monat November keine Überraschungen, weder negative noch positive", kommentierte VDMA Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers das Ergebnis.

Quelle: VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau)