Auftragseingang Oktober 2012

Oktoberzahlen machen Mut

1245

Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland lag im Oktober 2012 um real sieben Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Das Inlandsgeschäft sank um ein Prozent, das Auslandsgeschäft lag um plus elf Prozent über dem Vorjahresniveau, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in Frankfurt mit.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich August bis Oktober 2012 ergibt sich insgesamt ein Plus von zwei Prozent im Vorjahresvergleich. Die Inlandsaufträge lagen bei minus elf Prozent. Die Auslandsaufträge bei plus zehn Prozent.

„Nach teils enttäuschenden, teils verwirrenden Signalen im dritten Quartal 2012 übertraf der Auftragseingang im Oktober sein Vorjahresniveau um real sieben Prozent. Die stärksten Impulse kamen erwartungsgemäß aus den Nicht-Euro-Ländern (+14 Prozent). Doch auch die Orders aus den Euro-Partnerländern konnten wieder etwas zulegen (+3 Prozent). Einen Hoffnungsschimmer signalisiert der Bestelleingang aus dem Inland (-1 Prozent). Hinter all diesen Werten steht unverändert eine ausgeprägte fachliche Spreizung“, kommentierte VDMA Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers das Ergebnis.

Quelle: VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau)