Lothar Horn als Vorsitzender bestätigt

Der VDMA Fachverband Präzisionswerkzeuge hat anlässlich seiner Mitgliederversammlung am 22. und 23. November 2012 den bisherigen Vorsitzenden Lothar Horn wiedergewählt. Ebenso wurde sein Stellvertreter Hans-Joachim Molka im Amt bestätigt.

1574

Lothar Horn ist für eine zweite Amtszeit zum Vorsitzenden des Fachverbands Präzisionswerkzeuge wiedergewählt worden. Der Geschäftsführer der Firma Paul Horn GmbH in Tübingen repräsentiert für weitere drei Jahre die deutschen Hersteller von Präzisionswerkzeugen in der Öffentlichkeit. Sein Stellvertreter Hans-Joachim Molka, Römheld GmbH in Laubach, wurde ebenfalls im Amt bestätigt. In seiner Rede anlässlich der Mitgliederversammlung in Hamburg dankte Horn für den Vertrauensbeweis und kündigte an, in seiner zweiten Amtszeit das Thema Aus- und Weiterbildung in den Vordergrund zu stellen.

Zwar gibt es bereits eine Reihe beispielhafter Projekte zur Ingenieurs- und Fachkräftegewinnung, -entwicklung und -förderung bei den Mitgliedern des Fachverbands Präzisionswerkzeuge: Namentlich die Zusatzqualifikation Industriefachkraft für Schneidwerkzeugtechnik, den Stiftungslehrstuhl Spanende Fertigung an der Hochschule Aalen oder der neue Bachelor-Studiengang in der Fachrichtung Schneidwerkzeugtechnik. Aber angesichts des zunehmenden Wettbewerbs mit anderen Branchen um qualifizierte Mitarbeiter rückt das Personalwesen noch stärker  in den Mittelpunkt. Daher rief Horn seine Kollegenfirmen dazu auf, sich gemeinsam für die Aus- und Weiterbildung zu engagieren und „gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft mit hochqualifizierten Mitarbeitern für Präzisionswerkzeuge zu gehen“.

Die Mitgliederversammlung wurde durch die Sitzungen des Vorstands und der Fachabteilungen abgerundet. Ein Highlight des Branchentreffs war die Gastrednerin Jutta Kleinschmidt, Siegerin der Rallye Paris-Dakar 2001. Die Diplom-Ingenieurin stellte besonders die Rolle der Kommunikation als Erfolgskriterium in Sport und Wirtschaft heraus.