Südkorea investiert in Parallelkinematik

Südkoreanischer Aerospace-Lieferant setzt auf Tripoden-Hightech von Dörries Scharmann

1745

ECOSPEED F 1040
Die Firma Yulkok wünschte sich Maschinen zum hochpräzisen Herstellen schmaler und langer Strukturbauteile

Hier kommt zusammen, was zusammen gehört: Die Rede ist von dem südkoreanischen Aerospace-Zulieferer Yulkok und der deutschen Dörries Scharmann Technologie GmbH (DST). Beide arbeiten für führende Firmen des internationalen Flugzeugbaus und setzen auf zertifizierte Qualität und langjährige Kunden-Lieferanten-Beziehung. Das i-Tüpfelchen ist nun eine Bestellung von zwei neuen ECOSPEED-Werkzeugmaschinen des Typs ECOSPEED F1040 mit parallelkinematischem Bearbeitungskopf.

Die Botschaft der Yulkok Ltd. aus Changwon-si (Südkorea) war kurz, bündig und präzise. „Unser Kunde wünschte sich Maschinen zum wirtschaftlichen und hochpräzisen Herstellen schmaler und langer Strukturbauteile mit höchsten Zerspanungsraten und komplexen 5-achsigen Geometrien“, berichtet Alfred Lilla, Verkaufsleiter ECOSPEED bei der DST.

Bei Yulkok handelt es sich um einen 1990 gegründete „Job-shop de luxe“, der mit mittlerweile 130 Mitarbeitern an zwei Standorten in Südkorea unter anderem auch komplexe Aluminium-Strukturbauteile für die Luftfahrtindustrie herstellt. Um die wachsende Auftragslage zu bewältigen, orderten die Südkoreaner zwei ECOSPEED F 1040 mit horizontaler Spindel- und vertikaler Palettenanordnung. Für die beiden Neuen spricht aber vor allem der parallelkinematische Bearbeitungskopf Sprint Z3, der sich seit 1999 in mittlerweile weltweit an die 80 ECOSPEED-Maschinen im Einsatz befindet. Der sogenannte Tripod hat sich vor allem in der Zulieferindustrie der Aerospace-Industrie bewährt. Lilla: „Mir sagte ein leitender Technologe von einem namhaften deutschen Konzern der Luftfahrtbranche: „Ich sehe es als wesentlichen Vorteil an, dass wir mit der Tripoden-Maschine ECOSPEED von DST hochdynamisch simultan fünfachsig fräsen können. Diesen Vorteil können wir bei den sehr komplexen Aluminium-Großbauteilen ausspielen, bei denen die Stege fünfachsig angestellt sind und somit deutlich kürzere Bearbeitungszeiten erreichen.“.

Die Verfahrfahrwege der Maschinen für Yulkok betragen 4 400 mm in der X-Achse und 1 600 mm in der Y-Achse, die Palettengröße beläuft sich auf 1 000 × 4 000 mm und ermöglicht eine Zuladung von 2 000 kg, die Spindeldaten lauten 30 000 min-1 / 120 kW / 83 Nm.

Kontakt:

www.starrag.com

www.ds-technologie.de