Innovation für die Bearbeitung von Sondergewinden

Einstellbarer Gewindebohrer für die Bearbeitung von Sondergewinden in unterschiedlichen Größen

2584

Der Leistritz Bohrer ist ein einstellbarer Gewindebohrer, dessen Durchmesser sich verändern lässt. Mittels einer zentralen Einstellschraube lässt sich der Durchmesser des Bohrers einfach verstellen. Statt einer großen Anzahl an Gewindebohrern, ist für die Bearbeitung von unterschiedlichen Durchmessern somit nur noch ein Bohrer nötig. Komplexität und Kosten können so erheblich reduziert werden.

oben links: Gewindebohrer
links: Sondergewindenfräser
rechts: Wechselplattenbohrer

Wechselplattenbohrer zum Formbohren von unterschiedlichen Konturen

Ebenfalls neu sind die Wechselplattenbohrer zum Formbohren in verschiedenen Größen. Um den stetig ansteigenden Rohstoffpreisen für Hartmetall entgegenzuwirken wurden diese Formbohrer in das Werkzeugprogramm des Unternehmens aufgenommen. Der Wechselplattenbohrer ist in zwei Systemvarianten für unterschiedliche Durchmesser erhältlich. Das System für kleine Durchmesser zeichnet sich durch höchste Stabilität aus. Für optimale Kraftübertragung werden die Platten, welche das Profil enthalten, mit Hilfe eines Untergriffs auf dem Halter gespannt. Die zweite Variante zeichnet sich durch einen besonders hohen Durchmesserbereich aus. Mit dem neuen Wechselplattenbohrer können Formbohrungen bis zu 60 mm bearbeitet werden. Dank der einheitlichen Plattenausführung kann die Flexibilität in der Fertigung erhöht werden, da auch große Plattenbreiten auf kleine Schaftdurchmesser gespannt werden können. Durch die auswechselbaren Platten muss der Spannschaft nicht mehr aus Hartmetall sein und der Plattenhalter kann mehrmals eingesetzt werden, da er kein Verschleißteil mehr ist. So ergibt sich ein deutliches Einsparpotenzial im Bereich der Hartmetall-Halbzeuge. Durch die Erweiterung des Produktprogramms um Wechselplattenbohrer deckt Leistritz nun zusammen mit seinem Flachformsystem die komplette Bandbreite für Automatendrehteile für die Innen- und Außenbearbeitung ab.

Sonderwerkzeuge für die Bearbeitung von HRSA-Stählen

Neben einem Standardwerkzeugprogramm stellt die Leistritz Produktionstechnik GmbH eine breite Palette an Vollhartmetall-Sonderwerkzeugen für die Bearbeitung von HRSA-Stählen vor. Die Vollhartmetall-Sondergewindefräser, beispielsweise, reichen von kleinsten Durchmessern für die Medizintechnik bis hin zu großen Durchmessern, wie sie beispielsweise bei Hydraulikbauteilen vorkommen. Diese individuell gefertigten Sonderwerkzeuge sind mit speziellen Schneidgeometrien für die Bearbeitung von hochwarmfesten Materialien ausgestattet, um auch bei solch anspruchsvollen Materialien hohe Auskraglängen – bis zu 4 x Ø – zu erzielen und höchste Präzision zu garantieren.

AMB, Halle 1, Stand 1B71

Kontakt:

www.leistritz.com