Der Richtige CBN Schneidstoff für jede Anwendung

Erweitertes Anwendespektrum von CBN Schneidstoffen.

5034

Der Schneidstoff CBN (Polykristallines kubisches Bornitrid) ist der zweithärteste zurzeit bekannte Schneidstoff. Im Gegensatz zum Diamant reagiert er nicht mit Kohlenstoff und ist daher viel universeller einsetzbar. In den letzten Jahren sind die Einsatzmöglichkeiten für CBN stark angestiegen. Dies ist vor allem auf die positive Entwicklung dieses Schneidstoffes zurückzuführen. Es ist den Entwicklern gelungen CBN Sorten mit feinerem Korn und verbesserter Matrix zu entwickeln. Wurde CBN früher in erster Linie für die Bearbeitung von Superlegierungen und gehärtetem Stahl möglichst im kontinuierlichen Schnitt eingesetzt, hat Ingersoll nun durch die neuen Sorten den richtigen CBN Schneidstoff für die verschiedensten Anwendungen.

 Einsatz der neuen CBN Schneidstoffen beim Längsdrehen

Schneidstoff TB610
hat die höchste Verschleißfestigkeit und eine hervorragende Oxydationsbeständigkeit. Der Schneidstoff ist für kontinuierliche- oder leicht unterbrochene Schnitte geeignet. Er ist erste Wahl für die Bearbeitung von gehärtetem Stahl, Werkzeugstahl und Superlegierungen.

Schneidstoff TB670
zeichnet sich durch eine hohe Härte und Schlagzähigkeit aus. Der Schneidstoff kann sowohl im kontinuierlichen als auch im unterbrochenen Schnitt für gehärteten Stahl und Werkzeugstahl eingesetzt werden.

Schneidstoff TB730
ist der zäheste der neuen Sorten und besitzt eine hohe Härte und Bruchzähigkeit. Der Einsatzbereich ist das allgemeine Drehen von Grauguss und Hartmetall Rollen.

Ingersoll bietet in einer neuen T-Turn Serie eine große Auswahl an Schneidplatten mit den neuen CBN Schneidstoffen. Die CBN-Layer sind auf einer, zwei oder auch drei Schneidkanten aufgelötet. Aber auch vollflächige CBN-Auflagen bei Rundplatten stehen zur Verfügung.

Kontakt:

www.ingersoll-imc.de