Vom Labor in die Werkstatt

Typische Laboranwendung werkstatttauglich gelöst

2305
Portables Tischmessgerät
3D-Darstellung der Schneidkante

Mit dem portablen Tischmessgerät zur Messung der Schneidkantenpräparation ZOLLER »pomSkpGo« wird eine typische Laboranwendung in die Werkstatt gebracht.

Das ZOLLER »pomSkpGo« ist werkstatttauglich konstruiert und bietet intuitive Bedienung und rückführbare Ergebnisse. Der Aufbau aus Carbon erlaubt den mobilen Einsatz und ermöglicht hohe Präzision und Steifigkeit.

Des weiteren liefert es stichfeste Auswertungen zur angebrachten Schneidkantenpräparation. Dies sorgt für eine gleichbleibend hohe Qualität der Werkzeuge und minimiert Reklamationen in der Fertigung

Die Messgerätesoftware basiert auf der ZOLLER »pilot 3.0« Oberfläche. Diese bietet mehrere Mess- und Auswertealgorithmen speziell für den Bereich der Schneidkantenverrundung für die Vermessung im Messraum oder in der Fertigung. Das Messvolumen umfasst 1,6 x 1,2 x 1,0mm³ bei einer lateralen Auflösung von bis zu 1,2μm und einer Höhenauflösung von 0,1μm. Der ZOLLER »skpPremium« Sensor ermöglicht 1,9 Millionen Messpunkte in weniger als 2 Sekunden.

Einen Vorteil stellt die einfache Bedienung dar. Die Handhabung der Werkzeugaufnahmen und die exakte Positionierung der Schneidkante unter den hochauflösenden Sensoren ist die Grundlage für eine exakte und wiederholgenaue Messung. Die Ausrichtung gelingt mit Hilfe der ZOLLER Universalaufnahme und der Positionierhilfe. Schnelles und sicheres Arbeiten ist aufgrund des großen Arbeitsabstands möglich.

Kontakt:

www.zoller.info