EM Spanformer von Ingersoll für rostfreie Stähle

Neue Spanformergeometrie erweitert das Programm der T-Turn Serie

1944
EM Spanformer mit neuer Geometrie zur Bearbeitung von rostfreien und exotischen Stählen

Kontakt:

www.ingersoll-imc.de

Im Bereich der Bearbeitung dieser Materialien bot Ingersoll bisher die ET Spanformer für die Schruppbearbeitung und EA Spanformer für die Schlichtbearbeitung an.
Die neue, jetzt vorgestellte EM Spanformgeometrie füllt nun die Lücke zwischen den beiden bisherigen Spanformern. Wobei der neue EM Spanformer ein weites Feld des Spankontrollbereiches abdeckt und als „Allroundgeometrie“ für die Bearbeitung von rostfreiem und exotischem Stahl angesehen werden kann.

Die neue Fasenausführung des EM Spanformers minimiert den Schnittdruck und die Aufbauschneidenbildung. Sie verringert die Wärmeentwicklung an der Schneidkante und erhöht dadurch die Standzeit der Wendeschneidplatte.
Durch die neue verbesserte Geometrie sind höhere Schnittwerte und dadurch reduzierte Fertigungszeiten möglich.

Der Spanformer wird in einer kompletten Serie von Wendeschneidplatten angeboten und zwar in den Formen CNMG, DNMG, SNMG, TNMG, VNMG und WNMG. In allen aufgeführten Wendeschneidplattenformen stehen die gängigen Abmessungen und Schneidkantenlängen zur Verfügung.