Auftragseingang März 2012

Impulse kommen aus nicht-europäischem Ausland

1743

Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau lag im März 2012 um real vier Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in Frankfurt mit.

Das Inlandsgeschäft sank um neun Prozent, das Auslandsgeschäft um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahresniveau.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich Januar bis März 2012 ergibt sich insgesamt ein Minus von real neun Prozent im Vorjahresvergleich. Die Inlandsaufträge lagen mit zehn Prozent im Minus. Bei den Auslandsaufträgen gab es ein Minus von acht Prozent.

„Ein Blick auf den Kurvenverlauf bestätigt das schon in den Vormonaten zu beobachtende Bild der Stabilisierung. Vorsicht ist gleichwohl weiter angebracht. Die wesentlichen Impulse kommen von den nicht-europäischen Kunden. Die Orders aus dem Euro-Raum verloren mit minus 17 Prozent weiterhin an Boden“,  kommentierte VDMA Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers das Ergebnis.

Quelle: VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau)