Fortschrittliche industrielle Bildgebung

Das hochauflösende aufrechte Mikroskop DSX500 für alle Kontrastverfahren

1722

Das DSX500 ermöglicht bei einfacher Bedienung für jeden Anwender fortgeschrittene Analysen, unabhängig von seiner Erfahrung. Dank der motorischen Steuerung bietet das DSX500 eine einfache Auswahl des optimalen Mikroskopieverfahrens, einschließlich differentiellen Interferenzkontrasts und MIX, einer Kombination aus Dunkel- und Hellfeldtechnik. Die intuitive Benutzeroberfläche ermöglicht immer die Auswahl des besten Mikroskopieverfahrens. Mit der automatischen Fokussierung und der optimierten Beleuchtung lassen sich herausragende Bilder auf einfache Weise erzeugen. Dem Anwender steht außerdem die Panoramafunktion zur Verfügung, die das Sehfeld erweitert – bei Beibehaltung der hohen Auflösung – in 2-D und 3-D. Durch Berühren des Touchscreen-Monitors werden exakte Inspektionsdaten und resultierende Berichte auf einen Klick abgerufen.

Das DSX500 bietet dem Anwender ein breites Spektrum an Beleuchtungsoptionen. Mit dem DSX500 kann er einfach Hellfeld, Dunkelfeld, differentiellen Interferenzkontrast (DIC), Polarisation (PO) oder die MIX-Funktion auswählen, indem er die automatisch erzeugten Vorschaubilder auf dem Bildschirm berührt, unabhängig von seiner Erfahrung. Die neue MIX-Funktion kombiniert Hellfeldmessungen mit LED-Dunkelfeldbeleuchtung und ermöglicht damit eine völlig neuartige Methode zur Erkennung von Defekten und Unregelmäßigkeiten bei der Betrachtung der Probe. Damit eröffnen sich ganz neue Anwendungsmöglichkeiten. In Kombination mit den Funktionen High Dynamic Range (HDR) und WiDER, die den Kontrast optimieren und die Schärfe erhöhen, kann der Anwender auf einfache Weise Bilder mit hoher Wiedergabetreue und ohne Halobildung oder Schatten erzeugen.

Das hochauflösende Mikroskop DSX500 von Olympus

Das DSX500 beruht auf derselben Philosophie wie der DSX100, umfasst aber einen motorischen 13x-Zoombereich. Neue Optiken bieten einen hervorragenden Kontrast, mit dem eine zuverlässige 3-D-Analyse möglich ist. Die Verwendung speziell entwickelter Objektive mit langem Arbeitsabstand ermöglicht darüber hinaus die Inspektion und Messung von Proben mit ungleichmäßigen Oberflächen. Die Gefahr einer Beschädigung (des Mikroskops oder der Probe) besteht nicht, da Objektiv und Probe weniger kontaktanfällig sind.

Das opto-digitale Mikroskop DSX500 weist alle benutzerfreundlichen Funktionen auf, die sich auch bei allen anderen Modellen der DSX Serie finden. Bei diesem rechnergestützten System erfolgt die Steuerung über eine anwenderfreundliche Benutzeroberfläche mit Touchscreen-Funktionen. Die „Bestes Bild“-Funktion gewährleistet jederzeit die Erfassung des optimalen Bildes, während drei Betriebsarten sicherstellen, dass die relevanten Funktionen und Anleitungen auf den Erfahrungsstand des Anwenders zugeschnitten sind.

Durch Integration einer hochwertigen CCD-Kamera sowie spezieller Objektive, einer intuitiven Schnittstelle und eines breiten Spektrums an Darstellungs- und Beleuchtungsoptionen fungiert das DSX500 als komplettes Analyse- und Inspektionssystem für jede Anwendung.


Kontakt:

www.olympus.de