Gipfeltreffen bei Matsuura

Der japanische Hersteller von Bearbeitungszentren veranstaltete am 25. und 26. April 2012 das erste MATSUURA Gipfeltreffen in diesem Jahr nach Wiesbaden-Delkenheim ein.

1702
MAXIA Cublex-63
Horizontales und vertikales Drehen

Mit der exklusiven Veranstaltungsreihe MATSUURA Gipfeltreffen zeigte das Unternehmen auch in 2012 wieder Fertigungskompetenz auf höchstem Niveau, dieses Mal zum Thema „Prozessintegration mit den 5-Achs-Multifunktionswerkzeugmaschinen der MAXIA Cublex-Serie“.

Zusammen mit den Unternehmen Schunk, Ingersoll, Geovision und Open Mind Technologies, stellte MATSUURA verschiedene Fertigungslösungen, die mit den Maschinen der MAXIA Cublex-Serie möglich sind, dar.
In einem Mix aus informativen Fachvorträgen und anschaulichen Anwendungsbeispielen wurden den Teilnehmern an beiden Tagen, neben den Bearbeitungszentren der Cublex-Serie, die neuesten Entwicklungen im Bereich der Maschinensoftware, Zerspanungswerkzeuge und Spanntechnik für die automatisierte Fertigung näher gebracht.

Drehen, Fräsen, Schleifen in einer Maschine

Am Beispiel der aktuellen MAXIA Bearbeitungszentren haben erfahrene MATSUURA Techniker und Spezialisten in der CNC-Zerspanung verschiedene Automatisationslösungen vorgestellt. Dabei standen drei flexibel erweiterbare Multifunktionswerkzeugmaschinen der MAXIA CUBLEX Serie mit anschaulichen Bearbeitungsbeispielen im Mittelpunkt.

„Die große Nachfrage nach dem Start der Veranstaltungsreihe in 2010 hat uns überzeugt, das Gipfeltreffen als feste Größe auch in diesem Jahr weiterzuführen. Die Gipfeltreffen geben uns die Möglichkeit, als Full-Service-Anbieter bestimmte Anwendergruppen gezielt anzusprechen und über innovative Fertigungsmöglichkeiten im Bereich der Hochleistungszerspanung zu informieren. Mit dem ersten Gipfeltreffen in 2012 haben wir uns an Unternehmen gerichtet, die in Ihrer Produktion mit 5-Achs-Multifunktionswerkzeugmaschinen die Einricht- und Produktionszeiten deutlich verkürzen möchten,“ so Bert Kleinmann, Geschäftsführer der MATSUURA Machinery GmbH, „und, wie bei uns üblich, mannlose Fertigung von bis zu 72 Stunden möglich zu machen.“

 5-achsiges Fräsen

Das nächste Veranstaltung findet am 7./8. November 2012 zum Thema „Mannlose Fertigung“ statt.

 

Kontakt:

www.matsuura.de