Perfekte Partner

Metav 2012: Hommel und Wollschläger ziehen positive Bilanz

2922
Hommel Unverzagt  offeriert unter der Eigenmarke UVA nun auch CNC- Drehmaschinen. Bereits beim kleinsten Modell UVA T44 sorgt ein Siemens Sinamics Spindelantrieb mit satten 26 kW für starken Durchzug und reichlich Reserven.
 
Gisbert Krause, Geschäftsführer der Hommel Gruppe: …unsere Kunden stets auf dem neuesten Stand der Technik zu halten und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.“
Wer eine neue Okuma-Maschine kauft, erhält ab sofort automatisch 3 Jahre Gewährleistung auf die Spindel – und zwar ohne Schichtbegrenzung!

Auf dem rund 1.500m² großen Gemeinschaftsstand präsentierten sich Wollschläger und Hommel auf der diesjährigen Metav als perfekte Partner. Die einladende Standarchitektur unterstrich durch ihre erfrischende Optik die enge Verbindung und die Leistungsfähigkeit beider Unternehmen sowie die Synergiepotentiale zum Vorteil der Kunden.

Den Standbesuchern präsentierte sich ein umfassendes Angebot mit konventionellen und CNC-Werkzeugmaschinen der neuesten Generation, Innovationen und Neuheiten aus den Bereichen der Zerspanung und Spanntechnik sowie verschiedene Dienstleistungen wie die individuellen Lösungen rund um die Spannungsfelder der Prozess- und Beschaffungskosten.

Die Hommel Gruppe zeigte mit insgesamt 26 Maschinen von Okuma, Sunnen, Hwacheon, Nakamura-Tome, Lico, Quaser, der Eigenmarke UVA-Unverzagt und Amada  eine breite Auswahl der Metallbearbeitung in den Bereichen Drehen, Fräsen und Kreuzschleifen. Ein besonderes Highlight waren die neuen CNC-Drehmaschinen der Eigenmarke UVA-Unverzagt, die auf der Metav ihre Deutschlandpremiere hatten.

Gisbert Krause, Geschäftsführer der Hommel Gruppe: „Die Metav in Düsseldorf ist für uns ein wichtiger Indikator. Direkt zum Jahresbeginn werden hier die neuesten Trends sichtbar. Gemeinsam mit unserem Partner Wollschläger geben wir unser Bestes, um unsere Kunden stets auf dem neuesten Stand der Technik zu halten und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Mit Know-how und Engagement liefern wir Komplettlösungen, auch für die schwierigsten Fertigungsansprüche.“

Die Hommel Gruppe ist mit dem Ergebnis der Metav sehr zufrieden. An den 5 Messetagen wurden rund 3.000 qualifizierte Kontakte erfasst. Sie werden in den nächsten Wochen und Monaten noch einige spannende und viel versprechende Projekte bringen. Auch über Maschinenverkäufe kann sich die Hommel Gruppe nicht beklagen. Einige der Maschinen wurden von der Messe direkt zum Kunden geliefert; was den Begriff kurze Lieferzeiten neu definiert.

Auch Wollschläger meldet reges Interesse am umfangreichen Produktsortiment. Wobei nicht nur die Offerten für Zerspanungs- und Spanntechnik die Besucher faszinierte, sondern auch die Beschaffungsplattform fuxx4trade sowie das breit gefächerte Lieferprogramm zu den Themen Arbeitsschutz, Betriebseinrichtungen und Werkzeuge ein gutes Nachmessegeschäft versprechen.


Kontakt:

www.hommel-gruppe.de

www.wollschlaeger.de