METAV als Konjunkturbarometer?

VDW zieht positives Fazit und bestätigt eine hohe Investitionsbereitschaft in der europäischen Industrie

2173

Nach fünf Messetagen hat die METAV 2012 am 3.3.2012 ihre Pforten geschlossen, nach Angaben des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) mit einem positiven Ergebnis. Rund 40.000 (45.000 in 2010) Besucher aus über 30 Ländern (26 in 2010) hat der VDW als Organisator der Veranstaltung gezählt. Etwa 60 Prozent der METAV-Besucher kamen aus der Industrie. Vor allem Kunden aus dem Maschinen- und  Anlagenbau sowie aus der Automobilindustrie zeigten ihr Interesse.  Allein ein Fünftel der Besucher rechnet sich zur Zulieferindustrie.

Jeder zehnte Besucher reiste aus dem Ausland nach Düsseldorf. Bei den Besuchern aus dem europäischen Ausland vermeldet der VDW einen Zuwachs von 8 Prozent gegenüber der Veranstaltung in 2010. Besonders stark vertreten waren Besucher aus den Niederlanden, Österreich, Belgien, Polen, Spanien und Russland. Der Anteil an Fachbesuchern allein aus Benelux hat sich lt. VDW fast verdoppelt. Die Nachwuchswerbung für die Metallbearbeitung stand mit dem Jugendsonderstand „Maschinenbauer – Job mit Power“ im Mittelpunkt der Messe und motivierte rund 4.600 Schülerinnen und Schüler zu einem Messebesuch.

In den Messehallen präsentierten 700 Aussteller aus 26 Ländern (680/26 in 2010) deren Produkte und Dienstleistungen. Live zu sehen waren viele Werkzeugmaschinen mit unterschiedlichsten Anwendungsbeispielen. Auch die Werkzeughersteller zeigten genauso wie die Spannmittelhersteller ihre Produktportfolio. Zusätzlich präsentierten auch Anbieter von CAD/CAM-Systemem sowie Mess- und Prüftechnikspezialisten deren Produkte. Obwohl im September mit der AMB in Stuttgart das Messe-High-Light-2012 ansteht, präsentierten die Unternehmen schon zu Jahresbeginn viele interessante Neuheiten und Premieren.

Nach einer Umfrage des VDW zeigten sich die Aussteller zufrieden mit der Messe. Dies äußerte sich insofern, da viele Besucher mit konkreten Projekten oder Investitionsvorhaben die Messestände der Hersteller aufsuchten und gezielt Angebote anforderten. Das Investitionsvolumen

bewegte sich zwischen 50 000 und 500 000 Euro. Die Aussteller vermeldeten auch direkt auf der Messe getätigte Bestellungen bzw. Abschlüsse. Die Stimmung in der europäischen Industrie scheint nach wie vor sehr positiv, und die Investitionsbereitschaft sehr hoch zu sein. Die Auslastung der Hersteller ist nach wie vor gut und die Investitionsbereitschaft ungebrochen. Insgesamt sind die Vorzeichen für eine erfolgreiche Entwicklung m laufenden Jahr gegeben.  

Die nächste METAV findet vom 11. bis 15. März 2014 in Düsseldorf statt.

FDZT