Hommel auf der METAV

Synergetische Partnerschaft: Auf 1.500 m² Standfläche präsentieren sich Hommel und Wollschläger während der Metav als die größte Produkt- und Dienstleistungsquelle für die Zerspanungstechnik in Deutschland

2554
 
 
Die Hwacheon VESTA 1000 ist eine echte Messeneuheit. Das BAZ ist durch großzügig dimensionierte Schwerlastrollenführungen und kräftige, direkt verbundene Antriebs- und Vorschubmotoren gleichermaßen für schwere als auch präzise Zerspanungsaufgaben bestens vorbereitet. Schnelle Eilgänge und das flinke Werkzeugwechselsystem reduzieren die Nebenzeiten erheblich.
Die BAZ der Hommel-Eigenmarke UVA-Unverzagt sind in Deutschland sehr erfolgreich. Zur Metav wird das erste Drehmaschinenmodell der neuen, preis-leistungsstarken T-Baureihe Premiere haben.
Von Amada erwartet die Besucher unter anderem die Präzisions-Nachdrehmaschine G05. Die Kompakte bietet mit Linearrevolver und integriertem Kleinportal beste Voraussetzungen für die Herstellung von Präzisions-drehteilen bis Ø 50 x 50 mm in mittleren bis großen Losgrößen.
Das Dreh-Fräszentrum Nakamura Tome NTJ kombiniert einen einzigartigen oberen Schwenk-Revolver (+/- 91°) mit einer sehr stabilen, flachgeführten Y-Achse (+/- 5mm).

Positioniert zwischen 4-Achsenmaschinen und Mehrspindlern arbeiten die Modelle LICO LNT-S, LNT-D und LND-D mit bis zu 14 CNC-Achsen, 4 Kreuzschlitten und bis zu 3 Revolvern, wobei bis zu 5 Zerspanungswerkzeuge gleichzeitig zerspanen können.

Die Sunnen  ML-2000 empfiehlt sich als Einsteigermaschine für das Bearbeiten von Zahnrädern, Führungshülsen und Normteilen in kleinen und mittleren Losgrößen.

Mit der Quaser MF400 offeriert Hommel ein kostengünstiges Modell für die 3+2-Seitenbearbeitung. Das BAZ ist massiv, stabil und bietet eine hohe Positionier – und Wiederholgenauigkeit in allen Achsen.

OKUMA ist einer der Weltmarktführer bei Dreh- und Fräsmaschinen, Multifunktionszentren sowie Portal-BAZ. Warum sich das japanische Unternehmen erfolgreich als Premiummarke positioniert, verdeutlicht Hommel zur Metav mit Exponaten wie den BAZ MB4000HII und GENOS M560-V sowie den Drehmaschinen MULTUS B300II-W, LT2000-3T3MY, LU300MY-2SC 1000, LVT300M und GENOS L300-M.

Hommel bietet Messestandbesuchern einen Shuttledienst zur europäischen Okuma-Zentrale in Krefeld, wo viele weitere Highlights für Zerspaner live gezeigt werden.

Hommel Geschäftsführer Gisbert Krause: „…Vorteile unserer synergetischen Partnerschaft für Ihr eigenes Tagesgeschäft erkennen.“

Als „Perfekte Partner“ werden Hommel und Wollschläger vom 28.02. bis 03.03. während der Metav in Düsseldorf nicht nur einen der größten Messestände mit Leben füllen. Messebesucher mit Fokus auf die Technologien Drehen, Fräsen, Schleifen und Honen finden in Halle 15 auf dem 1.500 m² großen Gemeinschaftsstand A3 vermutlich das ergiebigste Ausstellungsprogramm mit zahlreichen Produktneuheiten und umfassenden Dienstleistungen für eine gleichsam ökonomische wie ökologische spanende Fertigung auf der Höhe der Zeit.

   

Die Hommel Gruppe zeigt insgesamt 28 Maschinen von Okuma, Sunnen, Nakamura-Tome, Hwacheon, Quaser, Lico, der Eigenmarke UVA-Unverzagt sowie Amada-Drehmaschinen.

Als Neuheiten präsentiert Hommel unter anderen die Markteinführung der UVA-Unverzagt Drehmaschinen der T-Serie. Die Modelle  UVA  T 44, UVA T 51, UVA T 65 L sowie die UVA T 77 L sind für beste Langzeitgenauigkeit und hohe Maschinenzuverlässigkeit konstruiert und gefertigt und mit der modernen Siemens Sinumerik 828D Steuerung einschließlich ShopTurn Bedienoberfläche ausgestattet. Die Arbeitsbereiche der  neuen UVA Drehmaschinen reichen beim maximalen Drehdurchmesser von 284 mm bis 356 mm; die maximalen Drehlänge gehen von 406 mm bis 1050 mm und die lichte Weite im Zugrohr misst 45 mm, 52 mm, 66 mm beziehungsweise 78 mm.

Die Modelle UVA T 44 und UVA T 51 sind mit einem 12-fach Revolver mit VDI 30 Schnittstelle ausgestattet, die UVA T 65 L und die UVA T 77 L verfügen über einen 12-fach Revolver mit VDI 40 Schnittstelle. Optional liefert Hommel Unverzagt die Maschinen mit Duplomatic Werkzeugrevolver, motorisiert mit besonders leistungsstarken Fräsantrieben für 12 angetriebene Tools. Die Maschinen können mit Extras, wie Späneförderer, Stangenlader, verschiedene Werkstückentladeoptionen, automatisch schwenkendem Werkzeugmessarm sowie Kühlmittelfilteranlagen und Ölnebelabsauganlagen an die unterschiedlichsten Fertigungsaufgaben angepasst werden.  

Ebenfalls neu: Mit Jahresbeginn hat Hommel den deutschlandweit exklusiven Vertrieb der Bearbeitungszentren von Hwacheon übernommen und zusammen mit den schon seit einigen Jahren offerierten Drehmaschinen in Bochum, bei der Hommel Maschinentechnik, zusammengeführt. Wer sich Zeit für eine Vorführung der Modelle Vesta, Hi-Tech und VT nimmt, wird verstehen, warum die Koreaner im Heimmarkt als innovatives Vorzeigeunternehmen gelten.

Die VESTA 1000 ist eine echte Messeneuheit. Das BAZ ist durch großzügig dimensionierte Schwerlastrollenführungen und kräftige, direkt verbundene Antriebs- und Vorschubmotoren gleichermaßen für schwere als auch präzise Zerspanungsaufgaben bestens vorbereitet. Schnelle Eilgänge und das flinke Werkzeugwechselsystem reduzieren die Nebenzeiten erheblich. Für Schwerstzerspanung empfiehlt Hommel das Modell VESTA 1050B mit Flachführungen und einer 2-stufigen Getriebespindel mit Steilkegel 50.

Die Standardausstattung umfasst Kühlung durch die Spindel (30 bar), Späneförderer und Spänespülung im Arbeitsraum, Späneförderer extern, ein hochwertiges Softwarepaket und vieles mehr. Die Steuerung Fanuc 0i-MD bietet durch das Dialog-Programmiersystem “ Fanuc Manual Guide “ eine einfache und komfortable Bedienung.

 

Wer eine leistungsstarke Allround-Drehmaschine mit soliden Flachführungen in allen Achsen, mit angetriebenen Werkzeugen und C-Achse für Drehdurchmesser bis 700 mm und Drehlängen bis 2.000 mm sucht, sollte sich auf dem Metav-Messestand von Hommel die HI-TECH 700 MC genauer anschauen.

 

Liebhabern von großen Vertikaldrehmaschinen dürfte die sehr kompakte VT 1150 MC ihre Pulsfrequenz erhöhen. Das liegende Futter empfiehlt sich zum Bearbeiten von: schwer zerspanbaren Materialien, von großen, schweren Werkstücken wie etwa Getriebekomponenten oder Turbinenteile und für die Trockenbearbeitung (Guss). Das Maschinenkonzept ist bedienerfreundlich und ergonomisch.

Okuma ist einer der Weltmarktführer bei Dreh- und Fräsmaschinen, Multifunktionszentren sowie Portal-BAZ. Warum sich das japanische Traditionsunternehmen seit Jahrzehnte erfolgreich als Premiummarke positioniert, verdeutlichen die BAZ MB4000HII und GENOS M560-V sowie die Drehmaschinen MULTUS B300II-W, LT2000-3T3MY, LU300MY-2SC 1000, LVT300M und GENOS L300-M.

Das vertikale 3-Achs-BAZ GENOS M560-V bietet ab Werk

eine Komplettausstattung mit 22 kW-Spindel (198 Nm/12.000 U/min) und Dialog-Programmierung. Auf der Metav zeigt Hommel live eine hochdynamische Fräsbearbeitung mit kleinen Fräsern und großen Zustelltiefen.

 

Das hochproduktive, horizontale Bearbeitungszentrum MB-4000H integriert ab Werk eine NC-B-Achse und zeigt sich den Metav-Besuchern mit dem neuen Matrix Werkzeugmagazin. Das HBZ überzeugt durch kurze Nebenzeiten und seine beeindruckende Dynamik. Die MB-H-Modelle sind eine ideale Basis für flexible Fertigungssysteme oder den Einsatz von Palettenbahnhöfen.

Die MULTUS B300II-W ist ein Dreh-Fräszentren für wirtschaftliche Komplettbearbeitung mit bis zu 7 CNC-Achsen. Besondere Highlights sind: die neue Okuma-High-End-CNC OSP-P300S und hier insbesondere das nochmals vereinfachte Bedienkonzept. Das weltweit aktuell effektivste (standardmäßige) Kollisions-Vermeidungssystem (CAS), mit dem sich Einricht- und Einfahrzeiten bis auf Null reduzieren lassen. Und das Thermo Friendly Concept (TFC) für extrem gute Maßstabilität bei sich ändernden Umgebungstemperaturen.

Das Doppeldrehzentrum LT2000-3T3MY ist prädestiniert für Stangenbearbeitung bis Ø 65 mm. Mit 3 Revolvern, bis zu 48 angetriebenen Werkzeugen und 3 Y-Achsen empfiehlt sich diese Okuma für das Komplettbearbeiten komplexer Werkstücke in mittleren bis großen Losgrößen mit kürzesten Stückzeiten bei geringsten Stückkosten. Hierbei helfen innovative Details wie die Servo-Abgreifeinrichtung für schlagfreies Abführen von Fertigteilen.

Das Metav-Exponat LU300MY-2SC 1000 ist ein 4-Achsen-Drehzentrum der 250er-Futter-Klasse. Es empfiehlt sich zur Synchron- und Simultanbearbeitung mit 2 Revolvern sowie Y-Achse für Bohr- und Fräsarbeiten. Das hochpräzise Verbundbett in Kombination mit großzügig dimensionierten und geschabten Gleitführungen dämpfen perfekt, was sich durch hohe Präzision, beste Oberflächen und lange Werkzeugstandzeiten verzinst. Die LU-Baureihe hat sich bei hunderten Anwendern als flexibelste und kostengünstigste Lösung bewährt

Das vertikale Drehzentrum LVT300M ermöglicht als automatisierter Selbstlader mit Stauförderband und Hommel-Zentrieraufsätzen einen flexiblen Einsatz auch bei kleinsten Losgrößen für Werkstücke bis Ø 200 x 150 mm. Bei 2-schichtiger Fertigung liegt bei Stundensatz deutlich unter € 40,– Die LVT ermöglicht den völlig mannlosen Betrieb durch Pausen sowie in die 3. Schicht. Das standardmäßige OKUMA-eigene Werkzeugüberwachungssystem sorgt dabei für hohe Betriebssicherheit.

Mit der GENOS L300-M zeigt Hommel zur Metav ein unschlagbar preisgünstiges Drehzentrum in Komplettausstattung (Futter Ø 250 mm, Stange bis Ø 65 mm). Die Gleitführungen sind geschabt. Warum Hommel die adaptierte, Okuma-eigene CNC als komfortabelste, bestausgerüstete und zuverlässigste Steuerung auf dem Markt anpreist, können Messebesucher live bei einer freien Dialog-Programmierung erleben.

Als besonderer Zusatznutzen für Messestandbesucher wird es einen regelmäßigen Shuttledienst zur europäischen Okuma-Zentrale in Krefeld geben. Die etwa 20-minütige Fahrt wird honoriert durch Vorführungen der Okuma Highend-Bearbeitungszentren MB-8000H,  MILLAC 33TU und MB-5000H, dem vertikalen Portal-Dreh-Fräszentrum VTM-1200YB, dem horizontalen Groß-Dreh-Fräszentrum Multus B750-W, der Produktionsdrehmaschine LB-3000 EX und der Multifunktionsmaschine Multus B200-C. Qualifizierte Informationen über die Okuma-eigenen Steuerungen, Antriebe und absoluten Wegmesssysteme, exklusive Innovationen wie den energieeffizienten Prex-Antrieb, das Thermo Friendly Concept, das Collission Avoidance System und das Vibrationsvermeidungssystem Machining-Navi sowie effizienzsteigernde IT-Lösungen für Programmierung und AV runden den Metav-Ausflug ab.

Von der Taiwanesischen Edelschiede Quaser zeigt Hommel auf dem Messestand A3, in Halle 15, die BAZ-Modelle UX600 und MF400.

Das 5-Achsen BAZ UX600 bietet ab Werk viele technische Highlights, wie etwa ein integriertes, temperaturgeregeltes Kühlsystem für den leistungsstarken Hauptspindelantrieb, Thermokompensation, gekühlte Kugelrollspindel, Späneförderer, innenlie-gende Kühlmittelzufuhr (20 bar), Heidenhain Steuerung iTNC530 für schnelle 5-achsige Simultanbearbeitung. Die hochdynamischen, digitalen Vorschubantriebe leisten 13.700N in allen Achsen. Weitere Standards sind:  Das portable elektronische Handrad, das direkte Wegmesssystem in der A-Achse, externe Blasluft, eine Kühlmittelspritzpistole und die BIG PLUS Spindel mit Plananlage. Quaser steht für Qualitätsmaschinen. 60-70% der eingebauten Komponenten kommen von Lieferanten aus Deutschland. Der optional erhältliche Rund-/Schwenktisch mit Torqueachsen stammt von Kessler. Zur Metav demonstriert Hommel an der UX 600 unter anderem auch das System „Hommel Airbag“.

Mit der Quaser MF400 offeriert Hommel ein kostengünstiges Einsteigermodell für die 3+2-Seitenbearbeitung. Das BAZ ist massiv und stabil. Auch bei diesem Modell sorgen hochwertigen Komponenten (Kugelrollspindeln, Linearführungen) in Kombination mit der volldigitalen Siemens 828D für eine hohe Positionier – und Wiederholgenauigkeit in allen Achsen. Zur umfangreichen Serienausstattung gehören: 30-fach Werkzeugwechsler, Kugelrollspindeln und Linearführungen der Güteklasse C2, BIG Plus Hauptspindel mit Plananlage, Spänespülung, externe Blasluft, Spülpistole, externes Handrad und Spindelkühlsystem.

Von Hersteller Amada erwartet die Besucher des Partnerstandes A3, in Halle 15 unter anderem das Modell G05. Die Präzisions-Nachdrehmaschine mit Linearrevolver und integriertem Kleinportal bietet beste Voraussetzungen für die Herstellung von Präzisionsdrehteilen bis Ø 50 x 50 mm in mittleren bis großen Losgrößen. Hommel verspricht eine Rundheit von 0,5 µm und eine Maßstabilität nach Kaltstart innerhalb 3 µm. Wer das nicht glaubt, während der Metav belegt Hommel das unter Span – µm-genau.

Wer sich für die wirtschaftliche Fertigung hochgenauer, komplexer Werkstücke von der Stange interessiert, sollte seine Zeit in eine Vorführung der Nakamura-Tome NTY³ investieren. Das kompakte Multifunktionszentrum integriert 12 CNC-Achsen, verteilt auf 3 Revolver mit Y-Achsen (+/- 31mm) und 2 vollwertigen C-Achsen, plus Übergabe von linker zu rechter Spindel.

Das Modell WT-150 II ist das Nachfolgemodell des erfolgreichsten WT-Modells in der Geschichte von Nakamura-Tome. Die Neue ist noch leistungsfähiger und sichert niedrigste Stückkosten, dadurch wird die Fertigung noch profitabler. Wie diese Ökolution aussieht und funktioniert, erfahren Metav Besucher live auf dem Messestand A3, in Halle 15.

Mit der Super NTJ offeriert Hommel zwar bewährte Technik, die aber längst noch nicht jeder Zerspaner kennt und nutzt. Das Dreh-Fräszentrum kombiniert einen einzigartigen oberen Schwenk-Revolver (+/- 91°) mit einer sehr stabilen, flachgeführten Y-Achse (+/- 45mm). Beide Werkzeug-Revolver sind für Sekundärbearbeitungen mit rotierenden Werkzeugen ausgelegt. Die NTJ empfiehlt sich sowohl zur Fertigung komplexer Werkstücke als Einzelteile bis hin zu mittleren Losgrößen.

Mit den CNC-Drehzentren von Lico schließt Hommel die Lücke zwischen 4-Achsenmaschinen und Mehrspindlern. Die Modelle Lico LNT-S, LNT-D und LND-D arbeiten mit bis zu 14 CNC-Achsen, 4 Kreuzschlitten und bis zu 3 Revolvern. Die Hochleister zerspanen mit bis zu 5 Werkzeugen gleichzeitig. Zur Metav demonstriert Hommel an einer Lico LNT-S 65 mit 4 Kreuzschlitten und mit 2 Revolvern exemplarisch, wie sich Seriendrehteile, die unter einem enormen Preisdruck stehen, durch kürzere Taktzeiten bei niedrigeren Investitionskosten profitabeler produzieren lassen.

Der Hingucker zum Thema Kreuzschleifen wird auf der Metav die Sunnen HTA-2100 sein. Die Modellpalette bietet einen günstigen Einstieg für Reparaturen und Neuanfertigungen von Hydraulikzylindern und das Kreuzschleifen von Zylindern jeglicher Art mit Durchmessern von 64 bis 250 mm (533 mm) bei Hublängen von 2.000 oder 4.000 mm.

Als weiteren Vertreter der horizontalen Kreuzschleifmaschinen zeigt Hommel eine Sunnen ML-2000. Sie empfiehlt sich als Einsteigermaschine für das Bearbeiten von Zahnrädern, Führungshülsen und Normteilen in kleinen und mittleren Losgrößen.

Eine elektromechanische Messsteuerung prüft den Durchmesser während der Bearbeitung und schaltet die Maschine mit hoher Prozesssicherheit µ-genau ab. Die übersichtliche Anordnung der Bedien- und Maschinenelemente gewährleisten ein schnelles Umrüsten auf einen anderen Werkstücktyp.

Zum Thema vertikales Kreuzschleifen sind auf dem Hommel Messestand die Sunnen-Modelle SV10 und SV1015 zu sehen.

Die Anwendungsbereiche der sehr kompakten SV10 reichen von Motorblöcken aller Art bis hin zu Hydraulik- und Pneumatikkomponenten. Die SV10 ist durch ihren großen Arbeitsraum, die einfache Aufnahme der Werkstücke, den großen Durchmesserbereich und die riesige Auswahl an Schleifwerkzeugen sehr flexibel einsetzbar.

Das Modell SV1015 ist ein intelligentes Kreuzschleifsystem, dass den Startdurchmesser der Bohrungen erkennt und Bohrungsfehler µ-genau korrigiert. Ausgerüstet mit einem 4 Stationen Takttisch bietet die Maschine beste Voraussetzungen für vollautomatisiertes Kreuzschleifen von Hydraulikblöcken und Ventilen, Einspritzelementen, Turboladegehäusen, Werkzeughaltern,…

Nach Aussage von Geschäftsführer Gisbert Krause „wird der Gemeinschaftsstand von Hommel und Wollschläger nicht nur durch das umfangreiche Portfolio modernster Maschinentechnologie inspirieren. Unser qualifiziertes Standpersonal informiert natürlich auch über unsere Servicequalitäten sowie ergänzende Dienstleistungen wie etwa Finanzierungs- und Mietmodelle und vieles mehr. Das Ausstellungsprogramm von Wollschläger wird dafür sorgen, dass sich unsere Messestandbesucher zudem über Zerspanungswerkzeuge, Spannmittel, Messmittel, Werkzeuglagerung und -Logistik umfassend informieren und die Vorteile unserer synergetischen Partnerschaft für Ihr eigenes Tagesgeschäft erkennen können.“

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de

www.wollschlaeger.de