Tiger•tec® Silver ISO P Generation

Enorme Leistungssteigerungen von bis zu 75 Prozent bei Standzeit, Produktivität oder Prozesssicherheit ermöglicht die neue Tiger∙Tec® Silver ISO P Generation von Walter beim ISO-Drehen in der Stahlzerspanung.

1630

Die Sorte WPP10S verfügt über eine exzellente Verschleißfestigkeit und kommt bei kontinuierlichen Schnitten bis leichten Schnittunterbrechungen zum Einsatz. Als Universalsorte eignet sich WPP20S für das Schruppen bis zum Schlichten und sorgt für Sicherheit in der automatisierten Produktion. WPP30S wurde als zähe Sorte für maximale Bearbeitungssicherheit bei unterbrochenen Schnitten und instabilen Bedingungen ausgelegt.

Komplettes Anwendungsfeld der Stahlzerspanung abgedeckt

Tiger•tec® Silver ISO P Generation


Sorten der Tiger∙tec® Silver ISO P Generation

 

Die vier neuen ISO P Geometrien FP5, MP3, MP5 und RP5 verfügen alle über große, universelle Spanbruchbereiche und ihr Anwendungsfeld ist im Vergleich zu bisherigen Geometrien um 20 bis 40 Prozent vergrößert.

Die FP5 Geometrie zielt auf das Schlichten und sorgt mit doppeltem V-Spanbrecher für eine prozesssichere Spankontrolle beim Längs- und Plandrehen ab 0,2 mm Spantiefe. Ihre positive, geschwungene Schneidkante reduziert die Schwingungsneigung und der wellenförmige Spanlenker verhindert Wirrspäne sowohl beim Kopier- als auch beim Plandrehen.

Für die mittlere Bearbeitung langspanender Werkstoffe ausgelegt ist die Geometrie MP3, die sich mit ihrer positiv geschwungenen Schneidkante für die Bearbeitung von Schmiedeteilen wie Zahnräder oder kaltgepressten Bauteile wie Wandlergehäuse eignet. Das Bullet Design – die kugelförmige Ausführung der Oberfläche – verleiht dem Span eine zusätzliche Steifigkeit für optimalen Spanbruch.

Die Geometrie MP5 eignet sich mit ihrer universellen Anwendung und der stabilen Korbbogenschneide für eine große Bauteilvielfalt in der Produktion. Dabei führen die verstärkten Spanbrecherfügel zu verbessertem Spanbruch, weil sie den Verschleißprozess zusätzlich verzögern.

Die vierte und letzte Geometrie RP5 mit stabiler, positiver 3° Fase ist für die Schruppbearbeitung mit geringem Leistungsbedarf. Die offene, tiefe und breite Spanmulde erzeugt eine geringe Zerspanungstemperatur und reduziert den Verschleiß.  Die vergrößerte Fasenbreite im mittleren Bereich der Hauptschneide verhindert Ausbrüche bei der Bearbeitung von Krusten.

Bis zu 75 Prozent Leistungssteigerung möglich

Die Basis für die neue Wendeplattengeneration ist ein neues, mikrostrukturiertes Aluminiumoxid, durch dessen Anordnung sich die Standzeit beim Kolkverschleiß um 50 Prozent erhöhen lässt. Mit der von Walter entwickelten, neuen Microedge-Technologie ist es zudem möglich, auch die Standzeit beim Freiflächenverschleiß, beziehungsweise der plastischen Deformation der Wendeplatte um 30 Prozent zu steigern. Die mechanische Nachbehandlung erzeugt den einzigartigen Eigenspannungszustand für größtmögliche Prozesssicherheit in der Massenproduktion. Bei den Wendeplatten entstehen keine Mikroausbrüche und mit jeder Schneidkante wird eine gleichbleibende Standzeit bei demselben Verschleiß erzielt. Durch einen optimalen Sitz im Halter erhöhen die geschliffenen Auflageflächen die Bearbeitungssicherheit bei Schnittunterbrechungen. Darüber hinaus dienen die silbernen Freiflächen als Indikatorschicht für eine bestmögliche Verschleißerkennung, um eine einfache Handhabung in der Produktion zu gewährleisten.

Kontakt:

www.walter-tools.com