ISCAR-Forum für Zerspaner

Mit einem Seminar zum Thema „Stechen und Stechdrehen“ beendet ISCAR sein Seminarprogramm 2011.  

3766
Bild 1: Gut gefüllter Hörsaal beim Seminar Stechen und Stechdrehen
Bild 2: Aktive Beteiligung der Teilnehmer
Bild 3: Besichtigung der ISCAR-Sonderfertigung

Bild 4: Rahmenprogramm auf der Unimog-Teststrecke

Dass ein Kundenseminar nicht gleichzeitig eine Verkaufsveranstaltung sein muss, hat ISCAR mit einem Seminar zum Thema Stechen und Stechdrehen bewiesen. Rund 70 Teilnehmer nutzten die Einladung der ISCAR Germany GmbH, um sich, gegen eine geringe Teilnahmegebühr, über den neuesten Stand der Technik zu informieren.

Selbstverständlich stellten die Werkzeuge und Technologien von ISCAR die Basis des Seminars. Doch schon während der ersten Beiträge entwickelten sich rege Diskussionen der überwiegend praxisorientierten Teilnehmer, die den Dozenten der einzelnen Fachvorträge einiges abverlangten. So hatten sich verschiedene Seminarteilnehmer bereits mit konkreten Anwendungsfragen präpariert, um schon während der Seminarveranstaltung Lösungsansätze zu finden. Dementsprechend freute sich Seminarleiter Manfred Nowy sehr über den regen Zuspruch und die aktive Beteiligung der Seminarteilnehmer.

Das ISCAR-Technologiezentrum stellte den Rahmen für die zweitägige Veranstaltung. Die 13 Fachvorträge wurden im Hörsaal oder als Live-Vorführung im Technologiezentrum durchgeführt. Die angebotenen Vortragsthemen beinhalteten folgende Schwerpunkte:

–    Schneidstoffe

–    Multifunktionswerkzeuge

–    Axialbearbeitung

–    ISO-Drehen

–    Einsatz von Hochdruckwerkzeugen

–    Abstechen

–    Hartbearbeitung

–    Profilstechen

Zusätzlich ergänzten die Unternehmen Hainbuch zum Thema Spannlösungen und DMG mit einer Drehvorführung im Technologiezentrum die Veranstaltung. Mit einer Besichtigung der ISCAR-Sonderfertigung wurde den Teilnehmern auch ein Blick ins „Allerheiligste“ gewährt. In der Sonderfertigung entwickelt ISCAR kundenspezifische Lösungen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer Besichtigung des Unimog-Museums in Gaggenau. Neben einer Zeitreise durch die Geschichte des Multifunktionsfahrzeugs konnten die Teilnehmer auch die Leistungsfähigkeit der aktuellen Modelle auf der Unimog-Teststrecke erleben.

Seminarprogramm 2012

Für das neue Jahr hat ISCAR bereits ein aktuelles Seminarprogramm veröffentlicht. Die erste Veranstaltung findet bereits im März 2012 zum Thema Drehen und Bohren statt. Weitere sieben Seminare zu den Themen Fräsen, Bohren, Drehen und Stechen sind im Seminarprogramm 2012 bereits fest veranschlagt. Der Seminarkatalog steht im Internet unter folgender Adresse zum Download bereit:  http://seminare.iscar.de

Fazit

Interessante und kurzweilige Vorträge sowie qualifizierte Dozenten in einer professionellen Umgebung. Den Teilnehmern des Seminars „Stechen und Stechdrehen“ wurde einiges geboten. Viele der Teilnehmer traten die Heimreise nicht nur mit neuen Informationen, sondern auch mit Lösungsansätzen für aktuelle Projekte an. Urteil: Empfehlenswert


Kontakt:

www.iscar.de

 

Text & Bild: FDZT