Wechselkopf-Frässystem DG von Horn

Segmentiertes Gewinde für manuellen und automatischen Werkzeugwechsel  

2162

Das modulare Frässystem mit der patentierten Schnellwechsel-Schnittstelle wird zum Eck- und Nutfräsen, Fasen, Kopier- und Hochvorschubfräsen eingesetzt. Die Wechselköpfe aus Hartmetall sind in vier Größen mit 10 / 12 / 16 und 20 mm Durchmesser lieferbar. Aktuell ist das vorrangige Einsatzgebiet der Neuentwicklung das Fräsen von Stählen. Geometrien für andere Werkstoffe sind in Vorbereitung.

Die zweigeteilte Ausführung aus Schaft und Wechselkopf in der Stahl-Hartmetall-Kombination überzeugt durch höchste Steifigkeit und Rundlaufgenauigkeit. Ihre sichere Ver-bindung gewährleistet ein segmentiertes Gewinde das auch einen automatischen Werk-zeugwechsel erlaubt und so die Nebenzeiten deutlich reduziert. Beim manuellen Wechsel wird der Hartmetallkopf aufgesteckt, ähnlich einem Bajonettverschluss geschlossen und mit einem Drehmomentschlüssel fixiert. Die Wechselköpfe stehen in verschiedenen Ausführungen mit Eckfase, Eckenradius oder mit scharfer Schneidecke zur Verfügung.

Bild: Schnellwechselköpfe System DG

Kontakt:

www.phorn.de