Dynamisch, rasant und getriebestark

Neues Horizontal-Bearbeitungszentrum NBH 500+ von MAG

1801

Mit dem neuen Horizontal-Bearbeitungszentrum NBH 500+ bereinigt MAG auch im Bereich der Palettengröße 500 mm sein Zentrenprogramm. Die 500er-Plattform rundet nun die erfolgreiche NBH-Baureihe nach unten hin ab und vereinigt die legendären Baugrößen NBH 95/135 sowie die wirtschaftliche NBH 5/5+.

Mit einer umfassenden Auswahl an Motor- und Getriebespindeln mit fertigungsoptimierten Drehzahlvarianten und einem breiten Drehmomentspektrum finden sich für das Universal-BAZ viele Anwendungsmöglichkeiten. Im Standard wird die NBH 500+ mit einer 10.000/min Motorspindel, 180 Nm Drehmoment bei 39 kW Antriebsleistung (40% ED) geliefert.

Für die Leistungszerspanung gibt es als Option eine Getriebespindel mit 10.000/min. Das Drehmoment mit 466 Nm bei 22,5 kW Antriebsleistung (100% ED) geht an die physikalische Grenze der Werkzeugschnittstelle SK 40 bzw. HSK 63. Die Getriebespindel ist somit ideal geeignet für die Bearbeitung von Stahl und Guss sowie GJV-Werkstoffen (Gusseisen mit Vermiculargraphit). Durch die Spindeldrehzahl von 10.000/min ist die NBH 500+ aber auch für den Mixbetrieb die präferierte Lösung und ebenso bei Leichtmetall-Werkstoffen bestens geeignet. Für den Anwender also eine rundum universelle Maschine. Wer hingegen überwiegend Leichtmetall auf der Maschine zerspant, der wird die Spindelvariante mit einer 16.000/min Motorspindel (123 Nm Drehmoment bei 52 kW Leistung, 40% ED) wählen. Arbeitsspindeln zählen zur Kerntechnologie und kommen deshalb bei MAG aus eigener Fertigung vom MAG Geschäftsbereich für Kernkomponenten CORCOM® aus Rottenburg.

Bild 1: Universell und flexibel im Mixbetrieb nutzbar: Maschinen- und Antriebskonzept der neuen NBH 500+ sind speziell auf die Zerspanung unterschiedlicher Werkstoffe ausgelegt von Stahl und Guss bis Leichtmetall.

Universell sind auch die verfügbaren Werkzeugmagazine. Ob Scheiben-, Ketten- oder Flächenmagazin, bei der Entscheidung für eine NBH 500+ kann die Maschine optimal auf die Produktion abgestimmt werden. In der einfachsten Ausführung steht das vielfach bewährte und robuste Scheibenmagazin mit 40 Werkzeugplätzen zur Verfügung. Werkzeugaufnahmeklammern aus Stahl sorgen für eine hohe Verfügbarkeit.

Für häufig wechselnde Kleinserien ist das neue Kettenmagazin mit einer Kapazität von 60 oder optional 90 Werkzeugplätzen die bevorzugte Variante. Für noch mehr Werkzeuge steht ein Flächenmagazin mit 134 Werkzeugplätzen zur Verfügung. Bei einem Eilgang von 50 m/min lassen sich bei allen Magazinarten Span-zu-Span Zeiten von ca. 4,3 Sekunden realisieren.

Das Maschinenkonzept einschließlich 180°-Palettenwechsler und Werkzeugmagazin bildet eine kompakte Transporteinheit. Die damit verbundenen kurzen Aufstell- und Inbetriebnahmezeiten sorgen für einen schnellen Produktionsstart.

Kontakt:

www.mag-ias.com