Haas Automation steigert Umsatz

Haas Automation Europe (HAE) erreicht eine kräftige Umsatzsteigerung in den ersten drei Quartalen 2011 und erwartet bis zum Jahresende weitere Zuwächse.

2464
Hochleistungs-Bearbeitungszentrum VM-2
Haas Drehzentrum der Baureihe DS-30Y

In der Geschichte des Unternehmens gehörten die ersten 9 Monate 2011 zu den intensivsten im Hinblick auf Verkauf und Marketing. Dazu gehörten die europaweite Einführungstour der Drehzentren-Baureihe DS-30Y sowie dutzende Eröffnungsveranstaltungen für neue europäische Haas Factory Outlets (HFOs) und Haas Technical Education Centers (HTECs). Besucher auf dem EMO-Messestand des Unternehmens konnten zudem den Prototypen des neuen Haas Universal-Bearbeitungszentrums UMC 750 sehen, dass zurzeit im Haas Stammwerk in Oxnard, Kalifornien zur Serienreife entwickelt wird.

„Trotz wirtschaftlicher Probleme in einigen EU Ländern befindet sich Haas auf einem guten Weg, das globale Umsatzziel von US-Dollar 800 Millionen bis Ende 2011 zu erreichen,“ sagt Alain Reynvoet, Managing Director, Haas Automation Europe. „Weltweit konnten wir ein eindeutiges Wachstum verzeichnen, wobei besonders in Europa in den wichtigsten Märkten, einschließlich Deutschland, die Steigerungen bei mindestens 50% im Vergleich zum letzten Jahr lagen. In einigen Märkten, wie zum Beispiel in Russland, konnte der Umsatz sogar nahezu verdoppelt werden.“

 

Am Haas Stand der diesjährigen EuroMold wurden zwei der populärsten und bewährten Produkte aus dem ständig wachsenden Bestand an CNC Werkzeugmaschinen ausgestellt: Das Haas VM-2 Bearbeitungszentrum für den Formenbau und das Haas Drehzentrum DS-30Y mit Doppelspindel und Y-Achse.

Die von Haas Automation gefertigten Hochleistungs-VM-Bearbeitungszentren bieten die für präzises Fertigen erforderliche Genauigkeit, Steifigkeit und thermische Stabilität. Zur Verfügung stehen drei Baugrößen (VM-2, VM-3, VM-6), wobei jede Maschine der VM-Baureihe die folgenden technischen Merkmale beinhaltet: 22,4 kW Spindel mit Vektor-Doppel-Antriebssystem und 12.000 min-1 Drehzahlbereich, seitlich angeordneter Werkzeugwechsler mit 24 Magazinplätzen, High-Speed CNC-Steuerungssystem mit „look-ahead“ Funktion und einen speziellen Maschinentisch mit Rastersystem für Mehrfachaufspannungen.

Das Modell VM-2 ist die kleinste Maschine aus der VM-Baureihe mit einem Arbeitsbereich von 760 x 510 x 510 mm (XYZ) und einem 915 x 455 mm Maschinentisch. Für maximale Flexibilität bei der Werkstückspannung sorgt der aus Gusseisen gefertigte Maschinentisch, der in der X- und Y-Achse mit T-Nuten versehen ist und zudem Präzisionsbohrungen für Passstifte und eine Anordnung von Gewindelöchern beinhaltet.

Alle Haas VM Modelle bestehen aus einer massiven Gusskonstruktion, die optimale Steifigkeit und Vibrationsdämpfung gewährleistet. Die hochgenauen Linearführungen in allen Achsen sind ein weiterer Garant für hohe Steifigkeit, geringe Gleitreibung und langfristige Zuverlässigkeit. Ein elektronischer Wärmekompensations-Algorithmus innerhalb der Haas Steuerung erfasst hochgenau die Erwärmung der Kugelrollspindel, die durch Hochleistungszyklen entsteht und korrigiert automatisch jede Ausdehnung die Positionierfehler verursachen kann.    

Mit den Haas Drehzentren der Baureihe DS-30Y lassen sich Drehoperationen mit der Doppelspindel, der Y-Achse, der C-Achse und angetriebenen Werkzeugen kombinieren, um in einer Aufspannung komplexe Komplettlösungen durchzuführen. Die sich gegenüberliegenden Spindeln ermöglichen komplett synchronisiertes Drehen und erlauben den fliegenden Werkstückwechsel zur Verkürzung der Zykluszeiten. Die Maschinen bieten in der Y-Achse einen Verfahrweg von 102 mm (±51 mm von der Achsmitte) für außermittiges Fräsen, Drehen und Gewindebohren. Zur Grundausstattung gehören angetriebene Werkzeuge mit hohem Drehmoment und eine C-Achse mit Servoantrieb für vielfältige 4-Achsen-Bearbeitungen. Die Maschinen sind in der Standard- und Super-Speed-Ausführung erhältlich.

Kontakt:

www.HaasCNC.com