TeraSpeed: High-Speed beim Gussfräsen

Neue Beschichtung von Boehlerit erschliesst neue Leistungsdimensionen beim Planfräsen von Guss

1888
 
 Werkzeuge mit TeraSpeed
 
Schliffbild TeraSpeed: Hartmetall-Kern, TiN, TiCN und AITiN-CVD (von innen nach außen)

Boehlerit, dem Schneidstoffzentrum und Allianzpartner der LMT Gruppe, ist es gelungen, eine neue AlTiN Hartstoffschicht mittels CVD Verfahren serienmäßig auf Hartmetallwendeschneidplatten abzuscheiden.

Das Aluminium-Titan-Stickstoff-Schichtsystem TeraSpeed wird mittels chemischer Gasphasenabscheidung (CVD-Verfahren) erzeugt. CVD sorgt für extrem hohe Haftfestigkeit und eine homogene Schichtdickenverteilung an Span- und Freifläche. Die Beschichtung selbst zeichnet sich durch eine hohe Härte von rund 3.500 HV aus. Zudem sorgt ein Aluminiumgehalt von mehr als 90 Prozent für eine hohe Temperaturbeständigkeit von bis zu 1.100 Grad – 200 Grad mehr als bei vergleichbaren Beschichtungen. So lassen sich die Schnittgeschwindigkeiten deutlich erhöhen: Die Leistung steigt beim Planfräsen um 100, beim Eckfräsen sogar um 200 Prozent. Anwender sparen so Zeit und Kosten.

TERAspeed kommt auf Grund des hohen Aluminiumgehaltes bei der Trockenbearbeitung und besonders bei hohen Schnittgeschwindigkeiten von über 250 m/min zum Tragen. Den Vorsprung um Jahre können sich unsere Kunden mit TERAspeed LCK15M für die Gussbearbeitung mit den systemunabhängigen ISO-Fräswendeplatten von Boehlerit sichern.

Kontakt:

www.lmt-tools.com

www.boehlerit.com