Neue Spanneinheiten von Sandvik Coromant

Optimale Kombination mit Coromant Capto® und der HPC-Technologie

2440

 

Als Teil seines halbjährlichen Innovationspaketes CoroPak stellt Sandvik Coromant neue Spanneinheiten vor, die Rüstzeiten senken und Standzeiten deutlich maximieren können – ein entscheidender Vorteil unter verschärften Wettbewerbsbedingungen.

Die Spanneinheiten sind optimal auf das schnelle Werkzeugwechsel-System Coromant Capto abgestimmt, das die durch Rüstung und Werkzeugwechsel bedingten Nebenzeiten reduziert. Darüber hinaus sind die neuen Einheiten so konzipiert, dass sie Hochdruck-Kühlschmiermittel auf die aktuellen CoroTurn® HP-Schneidknöpfe leiten können. So können höhere Schnittgeschwindigkeiten, eine längere Standzeit und auch eine verbesserte Spankontrolle erreicht werden.

Maschinenspezifische statische oder angetriebene Spanneinheiten sind praktisch auf allen modernen CNC-Drehmaschinen sowie für alle Bearbeitungsformen einsetzbar – so reduzieren sie die Notwendigkeit für Sonder-Spanneinheiten, sparen Revolverplatz und senken die Rüstzeiten. Ab dem 1. Oktober sind die ersten neuen Einheiten in Standardgrößen erhältlich.

 

Bild: Die neuen Spanneinheiten von Sandvik Coromant lassen sich mit der Capto-Schnittstelle sowie der HPC-Technologie kombinieren

Kontakt:

www.coromant.sandvik.com