Neue Wechselköpfe für CoroMill® 316

Drei neue Schneidköpfe von Sandvik Coromant ermöglichen noch produktiveres Fräsen

2532

 

Sandvik Coromant stellt drei neue Wechselschneidköpfe für den Mehrzweck-Schaftfräser CoroMill 316 vor. Die Neuentwicklungen, die jeweils über zwei Schneidkanten verfügen, sind für maximale Stabilität und Sicherheit ausgelegt. Aufgrund des Designs können mit ihnen auch anspruchsvolle Fräsoperationen prozesssicher ausgeführt werden, wodurch sie unter schwierigsten Bedingungen beim Fräsen produktiv eingesetzt werden können. Darüber hinaus sind jetzt Schnitttiefen von bis zu 0,8 x Dc möglich.

Die Sortimentserweiterung besteht zum einen aus einem Kugelschaftfräser-Schneidkopf mit einer sehr stabilen Schneidkante, der vor allem für typische Bearbeitungsarten wie Profilfräsen, Schlichten oder für die Aluminiumbearbeitung geeignet ist. Die zweite Innovation ist ein Eckradius-Schneidkopf, der vielseitig eingesetzt werden kann, zum Beispiel zum Nutenfräsen, Eckfräsen, Tauchfräsen, Planfräsen, Eintauchen und Auskammern. Besonders beim Nutenfräsen sorgt der Schneidkopf für eine verbesserte Spanabfuhr. Als dritte Sortimentserweiterung stellt Sandvik Coromant einen Schneidkopf zum Fasfräsen von unterschiedlichen Winkeln vor, der zudem zum Anbohren geeignet ist.

Beim CoroMill 316-System sind die austauschbaren Schneidköpfe über eine spezielle Schraubkupplung mit dem Werkzeugschaft verbunden, so dass Stabilität, höchste Biegesteifigkeit und Präzision gewährleistet sind. Das System basiert auf den bewährten CoroMill Plura-Geometrien und ist in den aktuellen PVD-Sorten erhältlich.

Kontakt:

www.coromant.sandvik.com