„Die bisher erfolgreichste EMO“

Mahr verzeichnete großes Interesse, viele Besucher mit konkreten Projekten, starkes Interesse aus dem Ausland

2366

Die diesjährige EMO in Hannover ist für Mahr zum bisher erfolgreichsten Auftritt auf dieser Weltmesse geworden. Der Applikationsspezialist für Messtechnik gewann viele Neukunden und wurde von vielen Kunden und Interessenten mit konkreten Projekten besucht. Deutlich zugenommen hat die Nachfrage aus China, Indien und Russland.

„Die diesjährige EMO war die beste EMO für uns überhaupt. Die Messtechnik spielt hier eine größere Rolle als in den Vorjahren – davon profitieren wir”, so Nadeem Sawani, Vertriebsleiter für Europa bei der Mahr GmbH. „Vierzig Prozent der Besucher am Mahr-Stand kamen aus dem Ausland. Dabei haben wir eine wachsende Nachfrage vor allem aus China, Indien und Russland festgestellt.“

Nutzern und Herstellern von Präzisionswerkzeugen präsentierte Mahr zeitgemäße Lösungen zur Qualitätssicherung. Mahr stellte in Hannover insbesondere moderne Messsysteme vor, die direkt in der Produktion bei Staub und Temperaturschwankungen arbeiten, trotzdem schnell präzise Messergebnisse liefern und dadurch die Qualität der Werkzeuge sichern und teuren Ausschuss reduzieren.

Viele EMO-Besucher kamen mit konkreten Projekten zum Mahr-Messestand. Ein Beweis, dass Mahr seine Bedeutung als Applikations- und damit Lösungsspezialist für Fertigungsmesstechnik weiter ausgebaut hat. „Etwa 70 Prozent aller aufgenommenen Projekte sind neu“, berichtet Vertriebsleiter Nadeem Sawani. „Wir freuen uns zudem auch über eine Vielzahl neuer Kunden.“

 

Hoher Besuch am Mahr-Messestand: Niedersächsischer Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Dr. Oliver Liersch (mitte) und Gerhard Hein (links), VDW Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabrikanten e.V. mit dem Mahr-Vertriebsleiter Nadeem Sawani (rechts)

Kontakt:

www.mahr.de