Edelstahl mit Safety drehen

  Neue Schneidstoffsorte 8625 für das Drehen von Edelstahl kommt aus Frankreich

2503

Präzisionswerkzeughersteller Safety stellte zur EMO die neue Dreh-Schneidstoffsorte 8625 vor und löst damit die bisherige Sorte 8525 ab.

Der Hochleistungsschneidstoff besteht aus einer mehrlagigen sehr zähen MT-CVD-Beschichtung (Medium Temperature Chemical Vapor Deposition) mit hoher Schichthaftung (Adhäsion). Das neu entwickelte, feinkörnige Substrat mit hohem Kobaltgehalt trotzt auch höheren Temperaturen beim Drehen, ist gegen plastische Verformung gewappnet und beugt einer frühzeitigen Aufbauschneidenbildung vor. Aufgrund des Multi-Schichtaufbaus aus Lagen von Titancarbonitrid (TiCN – für abrasiven Verschleißwiderstand) und Aluminiumoxid (Al2O3 – für hohe Temperaturbeständigkeit) im Wechsel und einer goldfarbenen Deckschicht aus Titannitrid (TiN) auf der Spanfläche werden Schneidenausbrüche und Kantenausbröckelung verringert. Die Standzeit der beschichteten Wendeschneidplatten erhöht sich laut Hersteller deutlich.

 
Höhere Standzeiten, Prozesssicherheit und mehr Produktivität: Die mehrlagigen, feinkörnigen Schichten der neuen Dreh-Schneidstoffsorte 8625 sind extrem zäh, temperaturunempfindlich und weisen eine hohe Schichtadhäsion auf. Die Mehrlagigkeit hemmt die Kammrissbildung.

„Unsere neue Schneidstoffsorte 8625 ist eine hocheffiziente und zuverlässige Lösung zum Drehen von rostfreien Stählen“, sagt Holger Rabe, Geschäftsleiter Safety Deutschland, „wir decken damit rund 80 Prozent der Anwendungsfälle ab.“ Sie eignet sich je nach Plattenausführung ausgezeichnet vom leichten Vorschlichten bis hin zum Schruppen auch bei unterbrochenem Schnitt. Wie Anwendungstests im Safety-Labor CEROC (Centre d’Etudes et de Recherche sur les Outils Coupants) im französischen Fondettes zeigen, ist die neue Sorte die bevorzugte Wahl bei hohen Schnittgeschwindigkeiten (vc bis 240 m/min).

Nach der EMO sind die Platten in der 8625-Qualität ab Lager verfügbar. Der Anwendungsbereich M25 ist für rostfreie Stähle (austenitisch, ferritisch, PH & Duplex) optimiert, aber auch kohlenstoffarmer Stahl und Legierungen auf Nickel- oder Kobaltbasis lassen sich hervorragend bearbeiten. Wendeschneidplatten stehen in vielen gängigen Größen in positiven (PM4, PM5) und negativen Geometrien (F5, M4, M5, M7, 5G) sowie als KNUX-Platten zur Verfügung.

Kontakt:


www.safety-cuttingtools.com 

Anmerkungen:
Safety, Rodgau: Umfassende Werkzeuglösungen – kompetent, flexibel und schnell

Safety, 1932 in Frankreich gegründet, ist ein international agierender Hersteller von Präzisionswerkzeugen für die zerspanungstechnische Industrie. Das Traditionsunternehmen, das weltweit etwa 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, zählt zahlreiche namhafte Konzerne aus den Bereichen Automotive, Aerospace, Die&Mold und Energy zu seinen Kunden. Basierend auf den eigenen Qualitätswerkzeugen stehen technische Unterstützung und umfassende Werkzeuglösungen im Standard- und Sonderbereich im Mittelpunkt der Tätigkeit: Zusammen mit den Spezialisten von Safety können Anwender schnell und flexibel ihre Produktionsprozesse optimieren, die Produktivität steigern und Kosten reduzieren. In Deutschland ist Safety in Rodgau mit einer Vertriebsniederlassung vertreten.