Neues Stangenlademagazin von FMB

Mit dem Lademagazin Kontur 70 zeigt FMB eine Lösung für die automatische Zuführung von Materialstangen mit beliebigem Querschnittprofil.

3769

Die Faulbacher Maschinenbaugesellschaft mbH ist mit gut 20.000 weltweit verkauften Stangenlademagazinen ein Synonym für die gleichermaßen zuverlässige wie wirtschaftliche Automation von CNC-Werkzeugmaschinen.

Auch der modulare Roboter-Automationsbaukasten FMB unirobot für das Be- und Entladen von CNC-Werkzeugmaschinen sowie als Montagelösung erobert sich stetig neue Anwendungsfelder.

 

Beim neuen Lademagazin FMB Kontur 70 sorgt ein präziser Zahnriemenantrieb mit Servomotoren für genaue Regelung und geräuscharmen Lauf.

 

Und: Die Weichen für weiteres Wachstum sind gestellt. Zur EMO präsentierte FMB eine Neuentwicklung, die im Segment der automatisierten Stangenzuführungssysteme völlig neue Kundenkreise anspricht.

Die Weltpremiere heißt FMB Kontur 70. Im Unterschied zu den bewährten FMB Lademagazinbaureihen, bei denen die Materialstangen in ölgefluteten Kanälen zentriert, stabilisiert und geführt werden, setzt FMB beim Kontur 70 auf kugelgelagerte Führungsträger die sich gleichmäßig über die Materialstange verteilen.

In den Führungsträgern sorgen solide Kunststoffbuchsen für eine formschlüssige Aufnahme der Materialstange. Diese Einsätze kann jeder Anwender mit wenig Aufwand exakt an die Außenkonturen der automatisiert zuzuführenden Materialstangen anpassen. Und das ermöglicht völlig neue Anwendungen.

FMB-Geschäftsführer Helmut Wichtlhuber: „Unser neues Buchsenlademagazin ist das Ergebnis von wiederholten Kundenanfragen. Es gibt einen Bedarf für Automationslösungen, durch die CNC-Drehmaschinen profilierte Werkstoffstangen verarbeiten können. Während der Entwicklung von Kontur 70 haben wir für die zahlreichen Anwendungstests zum Beispiel Gehäuse von Schließzylindern für die allseits bekannten Sicherheitsschlösser gewählt. Das Komplettbearbeiten von einer entsprechend der geforderten Außenkontur profilierten Materialstange ist deutlich effizienter. Die automatisierte Zuführung von vorprofilierten Stangen, die der äußeren radialen Endkontur entsprechen oder mit minimalen Aufmaßen bereits sehr ähnlich sind, sparen Bearbeitungszeit, Material und Energie, reduzieren Werkzeug- sowie Schneidstoffkosten und minimieren den Aufwand für die Reinigung und Entsorgung der Späne.“

Das neue automatische Stangenlademagazin Kontur 70 zum Zuführen von Werkstoffstangen mit beliebigen Außenkonturen ist zum Verkaufsstart in zwei Baugrößen, für Stangen mit 3.200 mm und 4.200 mm Länge lieferbar. Der grundsätzlich modulare Aufbau aller FMB-Lademagazine gestattet auch Lösungen für längere Profilstangen. Der Durchmesserbereich (Hüllkreisdurchmesser) des neuen FMB-Lademagazins geht von 20 bis 70 mm.

 

Beim FMB Kontur 70 sichern materialbezogene, kugelgelagerte Buchseneinsätze die präzise Führung der Materialstangen.

 



Maschinenbaulich setzt FMB beim Kontur 70 auf ein solides Graugussbett. In Kombination mit den ebenfalls großzügig dimensionierten Zahnriemen für das Verfahren und Positionieren der je nach Baulänge 3 oder 4 Buchsen dämpft auch das neue FMB Lademagazin Vibrationen und Schwingungen vorbildlich. Die Buchsenanordnung erlaubt zudem einen Unwuchtausgleich, entsprechend der Stangenexzentrizität.

Für das Ausrichten von regelmäßig und unregelmäßig profilierten Stangen, hat FMB in den Kontur 70 eine Ausrichteinheit integriert. Diese ermöglicht auch eine außermittige Zuführung und bringt die profilierte Spannzange vollautomatisch entsprechend dem Stangenprofil in Position.

Bei Steuerung und Servo-Antrieben setzt FMB seit einiger Zeit auf Lösungen von Rexroth. Neben der Tatsache, dass also auch Elektrik, Elektronik und Software „Made-in-Germany sind, dürfte den FMB-Kunden insbesondere das Bedienungskonzept wichtig sein. Das ergonomisch gestaltete, robuste Handbediengerät VCH08 bietet Komfort und Flexibilität beim Einrichten. Einrichter können das mobile Lademagazin stets mit Sichtkontakt zur Maschinenfunktion parametrieren. Der große Bildschirm bietet einen Klartextdialog und kann auch Grafiken visualisieren. Der Arbeitsspeicher hat genug Platz für 27 Sprachen, inklusive kyrillischer Schriftzeichen. Zudem lassen sich Alarmlisten mit Zeitstempel sichern. Ferner bietet die Steuerung optional Schnittstellen für eine Maschinendatenerfassung sowie die Möglichkeit zum SMS-Versand von Fehlermeldungen, wie etwa Materialmangel. Hierfür leitet die SPS des Steuerteils die relevanten Daten über Ethernet-Schnittstelle und GSM Modem an ein Mobiltelefon weiter.

 

Technische Daten
FMB Kontur 70
Stangenlängen:
 3.200 mm, 4.200 mm (als Sondermaschine auch länger)
Leistungsbedarf: 
 5 kW
Vorschubkraft:
 stufenlos einstellbar, max. 1.500 N
Einschubgeschwindigkeit:
 einstellbar bis 500 mm/sec
Vorschubgeschwindigkeit:
 einstellbar bis 500 mm/sec
Rücklaufgeschwindigkeit:
 1 m/sec
Betriebsspannung:
 3x 200 oder 3×400 V/50 Hz (Standard)
Druckluftanschluß: 
 6 bar
Gewicht:
 3200 mm = 1.500 kg / 4200 mm =  2000 kg
Reststücklänge:
 Austrieb nach Vorne

Kontakt:

www.fmb-machinery.de