Intelligentes All-In-One-Sägekonzept

Der Sägenspezialist MEBA setzt auf leistungsstarke, intelligente Sägekonzepte mit ressourcenschonender Technik

1881

Speziell für die rationelle Produktion und maximale Produktivität der Industrie und des Stahlhandels hat MEBA die hartmetalltauglichen Sägeautomaten MEBAsteel, MEBAe-cut und MEBAmat entwickelt.

Elektrischer Sägevorschub und elektrischer Materialeinschub

Als erster Hersteller der Branche hat MEBA nahezu alle Modelle seiner Produktpalette, über alle Baugrößen hinweg, so konstruiert, dass sowohl der Sägevorschub als auch der Materialeinschub über elektrische Servoachsen erfolgt. Angetriebene Kugelrollspindeln bewegen die Sägeeinheit oder den Materialeinschub schnell, präzise und konstant auf und ab beziehungsweise vor und zurück. Der gesamte Vorgang erfolgt nahezu geräuschlos.

Gegenüber hydraulischen Systemen wirkt sich diese Technik positiv auf Schnittleistung, Abschnittgenauigkeit, Schnittverlauf und auf die Standzeit des Sägeblattes aus. Darüber hinaus werden Ressourcen geschont, indem die Hydraulikleistung erheblich verringert werden kann.

Hydraulische Systeme sind stark temperaturabhängig. Zudem bedürfen sie großer Pflege durch Ölfilterung und Ölwechsel, damit eine Proportionaltechnik, zum Beispiel für Sägevorschubsysteme, reibungslos arbeitet. Bei der elektrischen Vorschubeinheit entfällt diese Problematik. Die notwendige Sägevorschubgeschwindigkeit lässt sich unabhängig von äußeren Einflüssen exakt einstellen. Bei Sägeautomaten mit CNC–Steuerung erfolgt die Einstellung programmierbar über die Steuerung. Sie reguliert die Geschwindigkeit automatisch auf die optimale Schnittkraft. Das Ergebnis ist eine optimale Schnittleistung bei optimaler Standzeit.

Vorteile bei allen zu sägenden Materialien und Querschnitten.

Vollmaterialien erhalten eine saubere Schnittoberfläche bei äußerst wirtschaftlichen Sägezeiten. Das Zerspanen von hochfesten Materialien (z.B. hochlegierte Werkzeugstähle), wo Vorschubgeschwindigkeiten von weniger als 20mm/min gefordert sind, meistert die Vorschubregelung vorbildlich. Die Methode verbessert sowohl die Werkzeugstandzeit als auch die Sägequalität, die durch den Einsatz von hartmetallbestückten Sägebändern nochmals gesteigert werden kann.

Beim Sägen von Profilen, z.B. Doppel T-Trägern, werden die Verfahrgeschwindigkeiten automatisch dem Profilquerschnitt angepasst, ohne dass der Bediener eingreifen muss. Bei vertikalen Flanschen (mit wenig Zerspanfläche) können somit hohe Vorschubgeschwindigkeiten gefahren werden, die beim Übergang auf den horizontalen Steg (langer Schnittkanal) automatisch reduziert und beim Austritt aus dem Steg wieder erhöht wird. Die Steuerung erfolgt dabei stufenlos und somit schonend für das Werkzeug. Gerade bei Profilen können durch den stetigen und feinen Vorschub auch dünnwandigste Abmessungen sauber gesägt werden.

Beispiel MEBAsteel 1250 DG



Die Baureihe MEBAsteel ist auf die Bedürfnisse des Stahlbaus ausgerichtet und mit neuester Technik ausgestattet. Bei den Doppelgehrungsbandsägen können beidseitige Gehrungen auf einfache und wirtschaftliche Weise eingestellt werden. Beide Materialflussrichtungen sind dabei möglich.

Dank des intelligenten All-In-One-Konzepts sind MEBAsteel Sägeanlagen serienmäßig mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet.

MEBAsteel Sägeanlagen sind als Halb- und Vollautomaten erhältlich. MEBA realisiert kundenspezifische Sägeanlagen mit Materialhandling- und Längenmesssystemen in nahezu allen Automatisierungsgraden.

MEBA Kompakthydraulikaggregat

Alle MEBA Metall-Bandsägemaschinen arbeiten mit integrierten Kompakthydraulikaggregaten. Da sowohl der Sägevorschub als auch der Materialeinschub über eine elektrische Kugelrollspindel erfolgen, wird während des gesamten Sägevorgangs das Hydrauliksystem nur zur Aufrechterhaltung von Materialspannung und Sägebandspannung benötigt. Somit ist lediglich Öldruck, jedoch kein Ölstrom notwendig. Der Öldruck wird von einem Hydraulik- Membranspeicher erzeugt, der den den statischen Öldruck ohne zuschalten einer Pumpe hält. Während des Bearbeitungsprozesses ist die Hydraulikpumpe komplett ausgeschaltet und verbraucht keine Energie. Außerdem kann das ganze Hydrauliksystem so ausgelegt werden, dass die Ölmenge insgesamt erheblich reduziert wird.

Kontakt:

www.meba-saw.de