Ausgezeichneter Erfindergeist bei Röhm

Die Röhm GmbH aus Sontheim erhält das Gütesiegel „Top 100“. Mentor Lothar Späth gratuliert.  

1591

Nur kreative Unternehmen mit Weitblick und Sinn für Neues haben es in die Riege der 100 innovativsten Mittelständler geschafft. Röhm gehört 2011 dazu und bekommt von Lothar Späth im Ostseebad Warnemünde das Gütesiegel „Top 100“.

Der Maschinenbauer ist einer der weltweit führenden Spannmittelhersteller, produziert also Maschinenkomponenten zum Halten und Positionieren von Werkstücken und Werkzeugen. Als erster und bislang einziger Anbieter hat das Traditionsunternehmen mit 1.500 Mitarbeitern eine Serie elektromechanischer Spannsysteme auf den Markt gebracht, die in der Lage sind, die bisherigen Hydraulikantriebe weitgehend abzulösen. Der Innovationserfolg namens „e-Quipment“ ist das Ergebnis eines 2-jährigen Forschungs- und Entwicklungsprojekts, das dem 1909 gegründeten Betrieb einen Wettbewerbsvorsprung verschafft. Denn die innovativen Spannsysteme aus Sontheim arbeiten schneller und präziser als ihre hydraulischen Vorgänger. Die kompakte Bauweise spart Platz und der Wartungsaufwand reduziert sich auf ein Minimum, da die Reinhaltung sowie der Austausch und die Entsorgung von Hydrauliköl komplett entfallen. Zudem arbeitet die Maschine energieeffizient, da ihre Elektromotoren Energie „on demand“ verbrauchen – also nur dann, wenn eine Bewegung ausgeführt wird.

Über mehrere Monate prüfte die Wirtschaftsuniversität Wien das Innovationsverhalten von insgesamt 272 mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Die 100 besten, darunter Röhm, tragen das Gütesiegel für ein Jahr. „Kreative Ideen und eine frische Denke sind für uns nicht nur ein Mittel zur Umsatzsteigerung. Wir sind auch mit Leidenschaft bei der Sache und möchten etwas bewegen. Die Auszeichnung macht uns stolz und zeigt uns, dass es sich lohnt, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen“, sagt Geschäftsführer Dr.-Ing. Michael Fried.

Kontakt:

www.roehm.biz