Besseren Späneabtransport bei höheren Vorschubwerten

Bei der dritten Auflage modularer Bohrer von ISCAR wurde der Klemmmechanismus so verändert, dass sich daraus eine signifikante Erhöhung der Wechselhäufigkeit ergibt.

2682

Kennzeichnend für die SUMOCHAM-Bohrer sind die in die Wendel eingebrachten Kühlmittelkanäle. Das neue Design der Kühlmittelkanäle ermöglicht größere Spankammern und dadurch einen besseren Späneabtransport bei höheren Vorschubwerten.

Bei dem neuen Design verstärken die Schnittkräfte die Klemmkräfte. Die Bohrkörper sind in 1,5 – 12 X Durchmesser und im Durchmesserbereich von 7 – 25,9 mm erhältlich.

Um die Leistungsfähigkeit des Bohrkörpers voll auszunutzen, wurden vier unterschiedliche Geometrien für die Bohrköpfe entwickelt, die in Durchmesser-Abstufungen von 0,1 mm zur Verfügung stehen.

Anwendungsprofil der Bohrköpfe:

ICP  – für Kohlenstoff – und legierten Stahl (ISO P).

ICM – für rostbeständige Stähle und hochhitzebeständige Legierungen (ISO M).

ICK – für Gusseisen (ISO K).

ICN – für Aluminium (ISO N).

Kontakt:

www.iscar.de