Wechsel an der Spitze von Siemens Industrial Automation Systems

Eckard Eberle (45) wird zum 1. Juni 2011 neuer Leiter der Business Unit Industrial Automation Systems, die ihren Sitz in Nürnberg hat und zur Siemens-Division Industry Automation gehört.

2121

Er folgt Ralf-Michael Franke, der Anfang April die Leitung der Siemens-Division Drive Technologies übernommen hat. Eberle war zuletzt Leiter des Siemens-Geschäftssegments Control Components und Standortleiter in Amberg. Als CEO (Chief Executive Officer) der Business Unit Industrial Automation Systems verantwortet Eberle das Produkt- und Systemangebot für Automatisierungslösungen rund um Totally Integrated Automation. Dieses umfasst ein breites Portfolio von Simatic-S7-Controllern bis hin zu Industriesoftware mit dem Manufacturing Execution System Simatic IT.

Eberle blickt auf langjährige Siemens-Erfahrung zurück: Nach seinem Diplom-Studium der Elektrotechnik trat er 1992 in das Unternehmen ein. Bis 1994 war er in Erlangen als Projektleiter in der Kraftwerkautomatisierung und danach im Vertrieb für China tätig. Von 1996 bis 1998 baute Eberle Vertrieb und Engineering der Sparte Kraftwerksautomatisierung in Nanjing, China, auf. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland war er bis 2005 in der Siemens-Unternehmensberatung tätig und danach für zweieinhalb Jahre Geschäftsführer der ehemaligen Siemens-Tochterfirma mdexx. Ab 2008 arbeitete Eberle am Projekt „Neuordnung Industrievertrieb“ am Standort Nürnberg mit, bevor er noch im selben Jahr in Amberg Leiter des Geschäftssegments Control Components wurde. 2009 wurde er zum Leiter des Siemens-Standortes Amberg ernannt.

www.automation.siemens.com