Frische Kraft…

SolidCAM ernennt Stephan Terhorst zum Marketingleiter Deutschland

1896

Seit der Unternehmensgründung 1984 hat sich SolidCAM zu einem weltweit erfolgreichen CAM-Innovator entwickelt. Das CAM-System SolidCAM punktet bei immer mehr Anwendern durch die nahtlose 1-Fenster Integration und die vollständige Assoziativität mit SolidWorks und Autodesk Inventor. SolidCAM ist seit fast 10 Jahren von SolidWorks gold-zertifiziert. Die Zahl der SolidCAM-Installationen summiert sich weltweit auf über 15.000. In Deutschland ist das Unternehmen seit 1991 mit einem Hauptsitz in Schramberg sowie sechs eigenen Niederlassungen präsent. Zusätzliche Unterstützung erhalten die bundesweit aktuell mehr als 2.000 SolidCAM-Kunden durch qualifizierte Vertriebspartner.

Neue Produkte, wie das zur AMB und Euromold mit großem Erfolg präsentierte SolidCAM Xpress und innovative Entwicklungen wie iMachining sollen weiteres Wachstum generieren. In welchem Tempo das gelingt, hängt natürlich auch davon ab, wie erfolgreich der Kundennutzen in den Markt kommuniziert wird. Eine Aufgabe, die künftig Stephan Terhorst als Leiter Marketing Deutschland übernimmt. „Für mich ist Marketing mehr als die Hochglanzdarstellung von Unternehmen und Produkten. Darum sehe ich in meiner Aufgabe eine Schnittstellenfunktion zwischen Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern, sowie dem Markt und der Öffentlichkeit. Denn diese Faktoren ergeben letztlich die Fertigungslösung SolidCAM. Meine primäre Herausforderung sehe ich in der intensiven und offenen Kommunikation, damit die Interessen aller Mitglieder der SolidCAM-Familie – also intern wie extern – schnell und zielgerichtet zum Nutzen aller Beteiligten bestmöglich koordiniert und stetig optimiert werden können.“


Der 26-jährige Stephan Terhorst sammelte vor seinem Eintritt bei SolidCAM umfangreiche Erfahrungen als Anwender und Fertigungsleiter im Bereich CAD/CAM und hat sich seit 2009 in der SolidCAM Niederlassung Nord-West (Brühl) im Vertrieb sowie als Vertriebsteamleiter verdient gemacht.

Geschäftsleiter Gerhard Lägeler: „Stephan hat seine Wurzeln in der CNC-Fertigung. Er hat einige Jahre auf beiden Seiten des Schreibtisches Erfahrungen gesammelt. Er weiß, was CAD-CAM-Anwender erwarten. Er hat mit Systemen unserer Wettbewerber gearbeitet und kennt vor allem die Argumente pro SolidCAM. Ich bin sicher, dass er durch seine analytische sowie strukturierte Arbeitsweise, seinem Engagement und seiner Kreativität in Marketing und Vertrieb wertvolle Impulse geben wird.“


Bild 1: Alles in Fluss: Anspruchsvolle Fräs- und Tiefbohrbearbeitungen SolidCAM

Bild 2: Stephan Terhorst, Leiter Marketing Deutschland, SolidCAM GmbH: „…eine Schnittstellenfunktion zwischen Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern.“

Bild 3: Gerhard Lägeler, Leitung SolidCAM GmbH: „Er weiß, was CAD-CAM-Anwender erwarten…“

Kontakt:
SolidCAM GmbH
Gewerbepark H.A.U. 8
78713 Schramberg

Telefon: +49 7422 2494-0
E-Mail: info@solidcam.de

web: www.SOLIDCAM.de

Über SolidCAM
Seit der Gründung 1984 durch Geschäftsführer Dr. Emil Somekh, bietet SolidCAM eine vollständige CAM-Fertigungslösung für 2.5D Fräsen, 3D Fräsen, Hochgeschwindigkeitsbearbeitung, Indexierte 4/5-Achsen Mehrseitenbearbeitung, simultanes 5-Achs-Fräsen, Drehen, Dreh-Fräsen und Schneiderodieren. SolidCAM ist marktführend bei integrierten CAM-Systemen und bietet neben der nahtlosen 1-Fenster Integration auch die vollständige Assoziativität mit SolidWorks und Autodesk Inventor. Die vollständige Integration gewährleistet bei Änderungen am CAD-Modell den automatischen Abgleich der Werkzeugwege. SolidCAM erweitert CAD-Systeme zu einer bestens integrierten CAD-CAM-Lösung. SolidCAM wird derzeit auf über 15.000 Arbeitsplätzen eingesetzt und ist mit der erfolgreichen CAD-Implementationsstrategie seit Jahren auf einem steilen Wachstumskurs. Der Vertrieb und Support erfolgt über ein Netz von Händlern in 46 Ländern. Erfolgreich eingesetzt wird SolidCAM in der mechanischen Fertigung, Elektronik-, Automobil- und Luftfahrt-Industrie, in der Medizin, im Formen- und Werkzeugbau und auch beim Rapid Prototyping.