MAG IAS GmbH begibt Bondm Anleihe mit 7,5%

Die MAG IAS GmbH, ein Werkzeugmaschinenhersteller mit Sitz in Göppingen, begibt noch im Januar 2011 eine fünfjährige Unternehmensanleihe mit einem Zinssatz von 7,5%.

1830

Das Volumen der Emission beträgt bis zu 50 Mio. ¤ und soll zum Ausbau der Technologiebasis und zur Erschließung weiterer Märkte und Regionen eingesetzt werden. Anleger können den MAG-BOND innerhalb der Zeichnungsfrist direkt über ihre Haus- bzw. Onlinebank durch Übermittlung eines Kaufauftrags an der Börse Stuttgart zeichnen. Die Handelsaufnahme im Anleihensegment für mittelständische Unternehmen „Bondm“ der Börse Stuttgart ist für Anfang Februar geplant.

Die MAG IAS GmbH bietet seinen Kunden individuelle Produktions- und Technologielösungen sowie eigenständige Service- und Softwarelösungen. Die Gesellschaft ist aus mehreren deutschen Traditionsunternehmen (Boehringer, Cross Hüller, Ex-Cell-O, Hessapp, Honsberg, Hüller Hille, Witzig & Frank) hervorgegangen und verfügt heute über fünf Produktionsstandorte in Deutschland. Sie ist der in Deutschland ansässige Kern einer weltweit agierenden, inhabergeführten Unternehmensgruppe mit weitreichendem Service- und Vertriebsnetz. Das derzeitige Geschäftsmodell basiert primär auf den Geschäftsbereichen Automobil, Industriegüter und Service.

In den ersten neun Monaten 2010 erwirtschaftete die MAG IAS GmbH mit 1600 Mitarbeitern ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von ca. 7 Mio. EUR. Der Auftragseingang 2010 betrug ca. 400 Mio. EUR. Damit ist das erwartete Umsatzwachstum für 2011 bereits weitestgehend gesichert. Die Solidität der MAG IAS GmbH wird auch durch das aktuelle Rating der Creditreform mit BB+ bestätigt.

Den Anleiheerlös möchte das Unternehmen zur Finanzierung der Entwicklung neuer Technologien für die bestehenden Geschäftsbereiche Automobil und Industriegüter sowie zum Ausbau des Angebots verwenden Zudem sollen neue Softwareprodukte zur Produktionsoptimierung entwickelt werden. Die Erschließung der asiatischen Märkte und das Wachstum der Geschäftsbereiche Luftfahrt und erneuerbare Energien in Deutschland sollen durch strategische Wachstumsinitiativen weiter vorangetrieben werden.

Weitere Informationen unter: www.mag-bond.de/a>